CEO kommt von umsetzen

HBM Juli 2017

Der Un­ter­neh­mens­chef heißt in den USA nicht ohne Grund „Chief Exe­cu­ti­ve Of­fi­cer“. Das Wort „exe­cu­ti­ve“ im Ti­tel bringt sei­ne Auf­ga­be auf den Punkt: Der Chef ist der obers­te Um­set­zer. Aber was heißt „um­set­zen“ für ihn im All­tag? Schließ­lich baut er nicht selbst Fa­bri­ken oder ver­kauft Pro­duk­te.
Man ver­fällt leicht der Ver­su­chung, sich den CEO als Den­ker vor­zu­stel­len, der sich vor al­lem mit Stra­te­gi­en be­schäf­tigt und sie prägt. Das ge­hört na­tür­lich auch zu sei­nen Auf­ga­ben, aber die bes­ten CEOs wis­sen ge­nau, dass Stra­te­gie blo­ße Theo­rie bleibt, so­lan­ge sie nicht in kon­kre­te Hand­lungs­an­wei­sun­gen für die Leu­te an der Front über­setzt ist – so­lan­ge also im Un­ter­neh­men die Stra­te­gie nicht auch um­ge­setzt wird.
CEOs müs­sen da­für sor­gen, dass das pas­siert. Die bes­ten un­ter ih­nen kon­zen­trie­ren sich da­bei auf vier Din­ge: Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kom­mu­ni­ka­ti­on und die rich­ti­ge Al­lo­ka­ti­on von Res­sour­cen, da­mit die kom­mu­ni­zier­ten Prio­ri­tä­ten mit aus­rei­chend Mit­teln aus­ge­stat­tet wer­den.
Die ers­ten drei Auf­ga­ben brin­gen ein Pro­blem mit sich: fast un­er­träg­li­che Lan­ge­wei­le. Im­mer und im­mer wie­der müs­sen die­sel­ben Bot­schaf­ten wie­der­holt wer­den. Nur sehr gute CEOs wi­der­ste­hen da­bei der Ver­su­chung, sich von der nächs­ten ver­lo­cken­den Auf­ga­be ab­len­ken zu las­sen. Sie ver­bei­ßen sich ge­ra­de­zu in ihre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­rol­le und sor­gen un­er­bitt­lich da­für, dass die Stra­te­gie in den Rou­ti­nen und Ver­hal­tens­mus­tern des Un­ter­neh­men­sall­tags ver­an­kert wird.
Hin­zu kommt, dass die stän­di­ge Wie­der­ho­lung den Job nicht ein­fa­cher macht. Neu­lin­gen in der Chef­e­ta­ge kommt es oft so vor, als gäbe es eine Ver­schwö­rung im Un­ter­neh­men ge­gen die Ver­brei­tung ih­rer Bot­schaf­ten. Wir emp­feh­len auf Ba­sis un­se­rer wis­sen­schaft­li­chen Un­ter­su­chun­gen und jahr­zehn­te­lan­ger Ar­beit mit CEOs sechs Maß­nah­men, um die lang­wei­li­gen – und gleich­zei­tig wich­tigs­ten – Auf­ga­ben er­le­digt zu be­kom­men.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
16.979
Nachdrucknummer:
201707028
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben