Was war noch mal ... Prei­s­elas­ti­zi­tät?

SEMINAR

HBM Mai 2017

Den rich­ti­gen Preis für ein Pro­dukt oder eine Dienst­leis­tung zu fin­den ist nicht ein­fach. Tat­säch­lich ge­hört Preis­ma­na­ge­ment zu den schwie­rigs­ten Auf­ga­ben von Mar­ke­ting­ex­per­ten – vor al­lem, weil es so gra­vie­ren­de Aus­wir­kun­gen auf das Ge­schäfts­er­geb­nis hat. Ei­nes der ent­schei­den­den Ele­men­te beim Pri­cing ist das, was Öko­no­men Prei­s­elas­ti­zi­tät nen­nen.
Die meis­ten Kun­den in den meis­ten Märk­ten rea­gie­ren sen­si­bel auf den Preis ei­nes Pro­dukts oder ei­ner Dienst­leis­tung. Des­halb geht man in der Re­gel da­von aus, dass mehr Men­schen et­was kau­fen, wenn der Preis ge­rin­ger ist, und dass we­ni­ger Men­schen kau­fen, wenn das Pro­dukt teu­rer ist. Aber das Phä­no­men lässt sich deut­lich ge­nau­er mes­sen: Die Prei­s­elas­ti­zi­tät zeigt ex­akt an, wie stark die Nach­fra­ge nach ei­nem Pro­dukt schwankt, wenn sich des­sen Preis ver­än­dert.
Mar­ke­ting­ex­per­ten müs­sen wis­sen, wel­che Ei­gen­schaft ihre Pro­duk­te ha­ben, be­vor sie sich an die Preis­fin­dung ma­chen. Sind ihre Pro­duk­te elas­tisch, also emp­find­lich ge­gen­über Preis­än­de­run­gen, oder un­elas­tisch, also weit­ge­hend un­emp­find­lich ge­gen­über ver­än­der­ten Prei­sen? Bei man­chen Pro­duk­ten rea­gie­ren Ver­brau­cher sehr schnell und dras­tisch auf Preis­ver­än­de­run­gen – meist weil die­se Pro­duk­te als Nice-to-have oder als nicht un­be­dingt not­wen­dig gel­ten oder weil es zahl­rei­che Er­satz­pro­duk­te gibt. Steigt bei­spiels­wei­se der Preis von Rind­fleisch deut­lich an, könn­te die Nach­fra­ge sin­ken, weil die Ver­brau­cher statt­des­sen auf Hähn­chen- oder Schwei­ne­fleisch um­stei­gen.

Wie wird sie be­rech­net?
Dies ist die For­mel für die Be­rech­nung der Prei­s­elas­ti­zi­tät der Nach­fra­ge:

Prei­s­elas­ti­zi­tät der Nach­fra­ge =
Pro­zen­tua­le Än­de­rung der Nach­fra­ge / Pro­zen­tua­le Preis­än­de­rung
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
15.178
Nachdrucknummer:
201705104
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben