Ist Holokratie der richtige Weg?

FALLSTUDIE:

HBM Mai 2017

In sei­ner An­spra­che zum Jah­res­be­ginn hat­te Ro­gier Ver­meu­len die Wor­te „Ho­lo­kra­tie“ oder „selbst­or­ga­ni­sier­te Teams“ noch nicht ein­mal er­wähnt. De­rek Me­lis at­me­te er­leich­tert auf. Ver­meu­len, CEO des glo­ba­len Bau­un­ter­neh­mens Con­tect, hat­te zu­sam­men mit sei­nem Füh­rungs­team und dem Board mo­na­te­lang über die Ein­füh­rung ei­nes ho­lo­kra­ti­schen Sys­tems dis­ku­tiert.
De­rek Me­lis war der Fi­nanz­vor­stand des Un­ter­neh­mens. Auch wenn er Ver­meu­len freund­schaft­lich ver­bun­den war, konn­te er sich im­mer noch nicht mit der Ho­lo­kra­tie-Idee an­freun­den: Ihm er­schi­en es zu ris­kant, den welt­weit 200 Nie­der­las­sun­gen und Toch­ter­ge­sell­schaf­ten wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen zu über­las­sen – ohne jeg­li­che Be­tei­li­gung der Zen­tra­le in Eind­ho­ven. Doch Ver­meu­len war über­zeugt da­von, dass das En­ga­ge­ment und die Leis­tun­gen der Mit­ar­bei­ter sich durch die­ses neue Sys­tem ent­schei­dend ver­bes­sern wür­den. Er hat­te so­gar an­ge­deu­tet, bei der Jah­res­mit­ar­bei­ter­ver­samm­lung 2017 – bei der er wie im­mer ge­mein­sam mit sei­ner Be­leg­schaft die Er­run­gen­schaf­ten des ver­gan­ge­nen Jah­res fei­er­te und neue Ziel­set­zun­gen be­kannt gab – sei­ne Ho­lo­kra­tie-Plä­ne zu ver­kün­den.
Zur großen Er­leich­te­rung des CFOs hat­te Ver­meu­len es je­doch bei den tra­di­tio­nel­len Schlacht­ru­fen be­las­sen: „Wie­der hat­ten wir ein zwei­stel­li­ges Wachs­tum zu ver­zeich­nen. Un­se­re Um­sät­ze sind um 14 Pro­zent ge­stie­gen, un­ser Er­geb­nis vor Zin­sen, Steu­ern und Ab­schrei­bun­gen hat sich um 12 Pro­zent und der Auf­trag­s­ein­gang um 13 Pro­zent er­höht. Un­se­re Per­for­man­ce hat die Er­war­tun­gen der Ak­tio­näre über­stie­gen. Ohne Sie alle hät­ten wir das nie ge­schafft! Den­ken Sie dar­an: Egal, wie groß Con­tect wird – wir wer­den stets mo­ti­viert und agil blei­ben. Dan­ke! Auf ein noch bes­se­res Jahr 2017!“
Ro­gier Ver­meu­len reich­te das Mi­kro­fon an Hen­ning Haas, den CEO von Con­tect Deutsch­land, wei­ter und kam hin­ter die Büh­ne, wo Me­lis auf ihn war­te­te. „Das scheint ja pri­ma ge­lau­fen zu sein“, sag­te Ver­meu­len. Sie hör­ten die Mit­ar­bei­ter im Au­di­to­ri­um im­mer noch klat­schen und ju­beln. „Na­tür­lich“, setz­te er hin­zu, „wäre der Ap­plaus noch viel lau­ter ge­we­sen, wenn ich die Ho­lo­kra­tie-In­itia­ti­ve er­wähnt hät­te.“ Er sag­te es scherz­haft, aber mit erns­tem Un­ter­ton.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
16.307
Nachdrucknummer:
201705096
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben