Topmanagement: Neid macht erfolgreich

HBM Mai 2017

Wenn CEOs re­nom­mier­te Prei­se ge­win­nen, spornt das of­fen­bar an­de­re Vor­stands­chefs der­sel­ben Bran­che zu grö­ße­rer Leis­tung an. Die­sen Kon­kur­renz­kampf auf höchs­ter Ebe­ne ha­ben drei Schwei­zer Fi­nan­zwis­sen­schaft­ler in ei­ner Stu­die zu Ma­na­ge­ra­wards auf­ge­deckt. „Auch wenn es die meis­ten CEOs nicht zu­ge­ben wer­den: Un­ter Top­ma­na­gern herrscht ein in­ten­si­ver Wett­be­werb um Sta­tus, der durch Prei­se in den großen Me­di­en an­ge­heizt wird“, sagt Ma­nu­el Am­mann, Fi­nanz­pro­fes­sor in St. Gal­len. „Und die­se Ri­va­li­tät hat nicht nur per­sön­li­che, son­dern volks­wirt­schaft­lich be­deu­ten­de Kon­se­quen­zen.“ Ge­mein­sam mit Phil­ipp Hor­sch und Da­vid Oe­sch un­ter­such­te er die Aus­wir­kun­gen von 221 Ma­na­ger­prei­sen, die re­nom­mier­te US-Ma­ga­zi­ne wie „For­bes“, „Time“ oder „Chief Exe­cu­ti­ve“ zwi­schen 1996 und 2008 ver­ge­ben hat­ten. Es zeig­te sich, dass die Wett­be­wer­ber der Preis­trä­ger nach der Preis­ver­lei­hung über­durch­schnitt­lich hohe Ak­ti­en­ren­di­ten er­ziel­ten und mehr Pa­ten­te von hö­he­rer Qua­li­tät ein­reich­ten. Of­fen­sicht­lich führt die Ri­va­li­tät zwi­schen Top­ma­na­gern also dazu, dass leer aus­ge­gan­ge­ne Kon­kur­ren­ten mit ih­ren Un­ter­neh­men hö­he­re Ri­si­ken ein­ge­hen, mehr In­no­va­tio­nen auf den Markt brin­gen und ihre Or­ga­ni­sa­tio­nen auf Leis­tung trim­men.

Quel­le:Ma­nu­el Am­mann et al.: „Com­pe­ting with Su­per­stars“, Ma­na­ge­ment Science
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
3

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
34.169
Nachdrucknummer:
201705015
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben