So werden Sie zum Vielleser

SELBSTMANAGEMENT:

HBM April 2017

Wie viel le­sen Sie?
Die längs­te Zeit mei­nes Er­wach­se­nen­le­bens habe ich viel­leicht fünf Bü­cher pro Jahr ge­le­sen, und das war schon viel. Ein paar Bü­cher wa­ren es im Ur­laub, und ein paar la­gen mo­na­te­lang auf mei­nem Nacht­tisch, weil ich nur ab und zu ein­mal hin­ein­schau­te.
Doch im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de al­les an­ders. Zu mei­ner ei­ge­nen Über­ra­schung habe ich 50 Bü­cher ge­le­sen, und in die­sem Jahr bin ich auf dem bes­ten Weg in Rich­tung 100 Bü­cher. Nie in mei­nem Le­ben fühl­te ich mich krea­ti­ver, in­ter­essan­ter. Ich glau­be so­gar, ich bin ein bes­se­rer Va­ter ge­wor­den, und mein Out­put beim Schrei­ben ist dra­ma­tisch an­ge­stie­gen. Mehr zu le­sen hat bei mir einen Do­mi­no­ef­fekt bei vie­len an­de­ren Ak­ti­vi­tä­ten aus­ge­löst. Im Nach­hin­ein bin ich von mir selbst ent­täuscht, dass ich nicht frü­her an­ge­fan­gen habe.
Wa­rum ich da­mit 20 Jah­re ge­war­tet habe? Un­se­re heu­ti­ge Welt ver­lei­tet eher zu Ober­fläch­lich­keit als zum tie­fen Ein­tau­chen in eine Ma­te­rie. Des­halb dau­er­te es auch bei mir ei­ni­ge Zeit, bis ich ver­stand, was mir dazu ver­hel­fen könn­te, mehr zu le­sen. Es hat­te nichts da­mit zu tun, wie schnell ich lese. In Wahr­heit bin ich eher ein ziem­lich lang­sa­mer Le­ser.
Im Fol­gen­den fin­den Sie mei­ne acht per­sön­li­chen Ratschlä­ge, die Ih­nen zei­gen, wie Sie Ih­ren Bü­cher­kon­sum stei­gern kön­nen.

1. Stel­len Sie Bü­cher zu Hau­se in den Mit­tel­punkt
Im Jahr 1998 führ­ten der Psy­cho­lo­ge Roy Bau­meis­ter und sei­ne Kol­le­gen ihr be­rühmt ge­wor­de­nes „Scho­ko­la­den­keks und Ra­dies­chen“-Ex­pe­ri­ment durch. Sie un­ter­teil­ten die Pro­ban­den in drei Grup­pen und for­der­ten sie auf, vor dem Ex­pe­ri­ment drei Stun­den nichts zu es­sen. Die ers­te Grup­pe er­hielt Scho­ko­la­den­kek­se und Ra­dies­chen; ih­nen wur­de aber ge­sagt, dass sie nur die Ra­dies­chen es­sen dürf­ten. Grup­pe zwei er­hielt eben­falls Scho­ko­la­den­kek­se und Ra­dies­chen, mit der An­mer­kung, dass sie es­sen dürf­ten, was sie woll­ten. Grup­pe drei er­hielt über­haupt kein Es­sen.
Nach die­sem Ex­pe­ri­ment for­der­ten die For­scher alle drei Grup­pen auf, eine un­lös­ba­re Auf­ga­be zu be­ar­bei­ten, um zu se­hen, wie lan­ge sie dar­an her­um­kno­bel­ten. Es ist we­nig über­ra­schend, dass Grup­pe eins, de­ren Mit­glie­der ih­ren gan­zen Wil­len zu­sam­men­neh­men muss­ten, um den Scho­ko­la­den­kek­sen zu wi­der­ste­hen, am schnells­ten auf­gab.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
17.919
Nachdrucknummer:
201704102
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben