„Es ist sehr teuer, arm zu sein“

CHEFSACHE:

HBM April 2017

Vor un­ge­fähr zehn Jah­ren nah­men ein Kol­le­ge und ich eine un­ge­wöhn­li­che Her­aus­for­de­rung an. Ich war da­mals CEO des Mo­bil­funkan­bie­ters Vir­gin Mo­bi­le, und wir soll­ten 24 Stun­den auf den Stra­ßen New Yorks ver­brin­gen – und zwar ge­nau­so wie Ob­dach­lo­se: ohne Geld, ohne Kre­dit­kar­ten, ohne Mo­bil­te­le­fon, nur mit der Klei­dung, die wir auf dem Leib tru­gen. Vir­gin un­ter­stütz­te da­mals eine Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on für ob­dach­lo­se Ju­gend­li­che, und ein Ver­tre­ter der Or­ga­ni­sa­ti­on hat­te uns auf ei­ner Mit­ar­bei­ter­ver­an­stal­tung er­klärt, dass wir die Ar­beit der Hel­fer ei­gent­lich gar nicht rich­tig ein­schät­zen könn­ten. Das ge­län­ge uns erst, wenn wir das Le­ben der Men­schen ken­nen­lern­ten, die von der Or­ga­ni­sa­ti­on un­ter­stützt wür­den. Des­halb hat­te ich in das 24-Stun­den-Ex­pe­ri­ment ein­ge­wil­ligt und mach­te kurz dar­auf eine je­ner Er­fah­run­gen, die man nie mehr ver­gisst. Wir bet­tel­ten frem­de Men­schen an und ich lern­te, wie schwer das ist. Und dass ich es nicht be­son­ders gut konn­te. Ich brauch­te sechs Stun­den, um ge­nug Geld für ein biss­chen Es­sen zu­sam­men­zu­be­kom­men. Die meis­ten Men­schen sa­hen ein­fach an mir vor­bei. Es war, als sei ich un­sicht­bar. Es dau­er­te lan­ge, bis wir einen si­che­ren Schlaf­platz fan­den. Im­mer wie­der wur­den wir ver­trie­ben – und lan­de­ten schließ­lich in ei­ner Skate­board­an­lage. Zum Glück war es Som­mer und das Wet­ter nicht all­zu mies. Ich ver­brach­te nur 24 Stun­den auf die­se Wei­se, aber schon die­se kur­ze Zeit reich­te aus, um bei mir jede Men­ge Em­pa­thie für die Men­schen zu we­cken, die auf der Stra­ße le­ben müs­sen.

Die Ge­ring­ver­die­ner im Blick
Ei­ni­ge Jah­re spä­ter, als ich eine Ab­tei­lung beim Kre­dit­kar­ten­un­ter­neh­men Ame­ri­can Ex­press lei­te­te, nah­men mein Füh­rungs­team und ich an ei­ner Va­ri­an­te die­ses Ex­pe­ri­ments teil. Wir soll­ten einen Tag lang Rech­nun­gen be­glei­chen und Geld­ge­schäf­te er­le­di­gen. Al­ler­dings ohne Bank­kon­to oder Kre­dit­kar­te da­für zu be­nut­zen – so wie vie­le an­de­re Men­schen auch, die aus un­ter­schied­li­chen Grün­den kei­nen Zu­gang dazu ha­ben. Also stan­den wir stun­den­lang Schlan­ge vor Scheck­ein­lö­se­stel­len und er­fuh­ren so, dass sich die meis­ten von ih­nen in äu­ßerst ge­fähr­li­chen Ge­gen­den be­fin­den. Wir zahl­ten Strom- und Gas­rech­nun­gen bei Ein­zel­händ­lern mit Bar­geld, die die fäl­li­gen Be­trä­ge für uns wei­ter­lei­te­ten. Wir wie­sen Geld an, das wir vor­her bar ein­zah­len muss­ten. Fi­nanz­ge­schäf­te auf die­se Art zu re­geln ist enorm zeit­auf­wen­dig. Im Grun­de ist es eine Art Teil­zeit­job, des­sen Haupt­auf­ga­be dar­in be­steht, Schlan­ge zu ste­hen und zu war­ten. Au­ßer­dem kos­tet es enorm viel Geld, denn die an­fal­len­den Ge­büh­ren sind oft hor­rend. Wir lern­ten bei dem Ex­pe­ri­ment sehr viel – aber vor al­lem, wie teu­er es ist, arm zu sein. Die­se Er­fah­rung sporn­te uns bei Ame­ri­can Ex­press spä­ter an, neue Zah­lungs­me­tho­den für Men­schen zu ent­wi­ckeln, die das her­kömm­li­che Ban­ken­sys­tem nicht nut­zen kön­nen, weil ih­nen der Zu­gang dazu ver­wehrt ist.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
4
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
24.755
Nachdrucknummer:
201704052
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben