„Mit dem Geist die Realität verändern“

INTERVIEW:

HBM Januar 2017

Herr Roach, wa­rum sind fernöst­li­che Prak­ti­ken wie Yoga oder Me­di­ta­ti­on im Wes­ten der­zeit so er­folg­reich?
ROACH Das ist ein wirk­lich fas­zi­nie­ren­der Trend. Ich er­in­ne­re mich noch, wie ich im Jahr 1999 mein Buch „Der Dia­mant­schnei­der“ ge­schrie­ben habe. Dar­in habe ich er­klärt, wie man bud­dhis­ti­sche Ide­en im Ge­schäfts­le­ben an­wen­den kann. Ich er­wähn­te dort, dass man auch Yoga ma­chen kön­ne. Der Ver­le­ger hat das ge­stri­chen. Er sag­te, wenn Yoga in ei­nem Ma­na­ge­ment­buch vor­käme, wür­de es kein Ma­na­ger le­sen. Also er­setz­te er es durch Golf­spie­len.

Im Ernst?
ROACH Ja, Sie kön­nen es nach­schla­gen. Und heu­te macht je­der Yoga, wahr­schein­lich weil es wirkt. Ich lege vor je­dem mei­ner Vor­trä­ge eine Yo­gaein­heit ein, da­nach bin ich viel leis­tungs­fä­hi­ger. Ich bin so da­von über­zeugt, dass ich un­se­re Mit­ar­bei­ter je­den Tag für zwei Stun­den be­zah­le, in de­nen sie Yoga ma­chen und me­di­tie­ren.

Sie sind aber nicht als Yo­ga­leh­rer, son­dern als bud­dhis­ti­scher Mönch be­kannt. Ei­nes Ih­rer Bü­cher heißt „Kar­mic Ma­na­ge­ment – Er­folg durch Spi­ri­tua­li­tät“. Las­sen sich spi­ri­tu­el­le Leh­ren und knall­har­tes Ma­na­ge­ment über­haupt ver­ei­nen?
ROACH Wis­sen Sie, ich habe wäh­rend mei­ner Aus­bil­dung lan­ge in ei­nem Klos­ter ge­lebt. Eine mei­ner Ab­schluss­prü­fun­gen be­stand dar­in, ein Un­ter­neh­men zu grün­den, in das ich spi­ri­tu­el­le Ele­men­te ein­flie­ßen las­sen soll­te. Das war da­mals sehr un­ge­wöhn­lich. Die Leu­te dach­ten, dass man ent­we­der ein Un­ter­neh­men füh­ren oder spi­ri­tu­ell sein kön­ne, aber nicht bei­des. Mein Lama – mein Leh­rer – woll­te be­wei­sen, dass das doch geht. Er gab mir ein Su­tra, einen bud­dhis­ti­schen Text, und sag­te zu mir: „Das ist dein Busi­ness­plan.“ Dann schick­te er mich nach New York. Dort half ich mit, einen Dia­man­ten­händ­ler auf­zu­bau­en. Als War­ren Buf­fett das Un­ter­neh­men 2009 über­nahm, hat­te es einen Um­satz von ei­ner Vier­tel­mil­li­ar­de Dol­lar. Ich den­ke, Spi­ri­tua­li­tät und Busi­ness pas­sen sehr gut zu­sam­men.

Su­chen Ma­na­ger heu­te stär­ker nach spi­ri­tu­el­ler Füh­rung als in frü­he­ren Zei­ten?
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
5
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
17.814
Nachdrucknummer:
201701042
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben