„Ich habe meine Träume umgesetzt“

INTERVIEW:

HBM Dezember 2016

Herr Boll, kein an­de­rer Re­gis­seur wird in den Me­di­en so hart an­ge­gan­gen wie Sie; im In­ter­net schlägt Ih­nen re­gel­rech­ter Hass ent­ge­gen. Drei­mal wa­ren Sie für die Gol­de­ne Him­bee­re no­mi­niert – den Anti-Os­car der Film­bran­che –, 2009 ha­ben Sie dann die Aus­zeich­nung für das „schlech­tes­te Le­bens­werk“ er­hal­ten. Wie ge­hen Sie mit der gan­zen Kri­tik um?
BOLL Wenn zwei, drei Fil­me in Fol­ge ver­ris­sen wer­den, dann kann man nur mit Hu­mor rea­gie­ren. Im Üb­ri­gen le­sen 90 Pro­zent der Zu­schau­er kei­ne Film­kri­ti­ken. Die Gol­de­ne Him­bee­re hat un­se­re Ver­käu­fe über­haupt nicht be­ein­flusst. Wir ver­trei­ben un­se­re Fil­me welt­weit und mer­ken, dass die Kun­den in Re­gio­nen wie La­tein­ame­ri­ka oder Asi­en vom gan­zen Boll-Ba­shing gar nichts mit­be­kom­men.

Trotz­dem ha­ben Sie ein­mal vier Kri­ti­ker zu ei­nem Box­kampf ein­ge­la­den – und sie nach­ein­an­der ver­mö­belt. Da­für ha­ben Sie viel Auf­merk­sam­keit in den Me­di­en be­kom­men. Wie kommt man auf eine sol­che Idee?
BOLL Ich spie­le mit mei­nem Image. Die Box­kämp­fe wa­ren ein Ver­such, dies wer­be­tech­nisch um­zu­set­zen. Wel­cher Re­gis­seur hat schon mal sei­ne Kri­ti­ker ver­dro­schen? Kei­ner. Ei­ni­ge, dar­un­ter Os­car-Preis­trä­ger Ron Ho­ward, ha­ben mir ge­sagt, dass sie nei­disch auf mich ge­we­sen sei­en. Je­der Re­gis­seur ent­wi­ckelt Hass auf sei­ne Kri­ti­ker, wenn die sei­ne Fil­me in Bausch und Bo­gen ver­ur­tei­len, und je­dem pas­siert das ir­gend­wann. Selbst Ste­ven Spiel­berg hat schon ein­mal eine Gol­de­ne Him­bee­re be­kom­men. Was aber vie­le ver­ges­sen: Die Him­bee­re er­hält nur, wer in Hol­ly­wood zum Klub ge­hört, wer in der ers­ten Liga spielt. Ein deut­scher Tat­ort hät­te kei­ne Chan­ce. Die Jury nimmt sol­che Fil­me gar nicht erst zur Kennt­nis. Wenn man die Sa­che aus die­ser Per­spek­ti­ve sieht, mil­dert das die Um­stän­de er­heb­lich.
Ich habe au­ßer­dem vie­le Vi­deo­spie­le ver­filmt. Da­für kann ich kein Lob er­war­ten. Die Film­kri­ti­ker se­hen dar­in kei­ne Kunst, son­dern ge­walt­ver­herr­li­chen­des Pop­corn­ki­no, das nur aus Com­pu­te­r­ef­fek­ten be­steht. Es gibt halt Kri­ti­ker­lieb­lin­ge und Fil­me für die Mas­se. Be­zeich­nend ist, dass „Hou­se of the Dead“, der Film, der am meis­ten nie­der­ge­macht wur­de, auch der war, mit dem ich am meis­ten Geld ver­dient habe – er hat welt­weit 60 Mil­lio­nen Euro ein­ge­spielt.

Ganz un­be­rührt lässt Sie die Kri­tik aber nicht, oder?
BOLL Na­tür­lich nicht. Aber einen Re­gis­seur, der nicht selbst pro­du­ziert, trifft das wahr­schein­lich här­ter. Ich war zu­dem Pro­du­zent und muss­te da­her auch den fi­nan­zi­el­len Er­folg ver­ant­wor­ten. Ne­ga­ti­ve Pres­se kann au­ßer­dem vor­teil­haft sein, um für Pro­duk­te zu wer­ben und be­kannt zu wer­den. Im US-Prä­si­dent­schafts­wahl­kampf ist über nie­man­den mehr be­rich­tet wor­den als über Do­nald Trump und sei­ne Pö­be­lei­en. So ist er Prä­si­dent­schafts­kan­di­dat ge­wor­den.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
4
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
29.824
Nachdrucknummer:
201612100
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben