Das Geheimnis der Einhörner

WACHSTUM:

HBM September 2016

Vor sie­ben Jah­ren exis­tier­te Uber noch nicht. Vor fünf Jah­ren gab es das An­ge­bot des Mit­fahr­ver­mitt­lers nur in San Fran­cis­co. Heu­te bie­tet das Un­ter­neh­men sei­ne Ta­xi­diens­te in mehr als 65 Län­dern an, und sein Wert wird auf über 50 Mil­li­ar­den Dol­lar ge­schätzt. Auf sei­nem Weg hat Uber eine be­ein­dru­cken­de Kriegs­kas­se auf­ge­baut, um sei­ne Ex­pan­si­on zu fi­nan­zie­ren und Wett­be­wer­ber ab­zu­weh­ren: über acht Mil­li­ar­den Dol­lar ka­men von pri­va­ten In­ves­to­ren.
Der ko­me­ten­haf­te Auf­stieg von Uber und an­de­ren so­ge­nann­ten Ein­hör­nern scheint ohne Bei­spiel zu sein. Als Ein­hör­ner wer­den mit Ri­si­ko­ka­pi­tal fi­nan­zier­te Un­ter­neh­men in pri­va­ter Hand be­zeich­net, die mit mehr als ei­ner Mil­li­ar­de Dol­lar be­wer­tet wer­den. Aber ist das Phä­no­men tat­säch­lich neu – und ist es re­le­vant?
Stu­di­en der Un­ter­neh­mens­be­ra­tung Play Big­ger, die mit ri­si­ko­ka­pi­tal­fi­nan­zier­ten Start-ups ar­bei­tet, be­stä­ti­gen, dass die­se Fir­men in den letz­ten Jah­ren tat­säch­lich schnel­ler wach­sen – zu­min­dest was die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung an­geht (sie­he Gra­fik „Der rich­ti­ge Zeit­punkt für den Bör­sen­gang“). Sie ana­ly­sier­ten au­ßer­dem, ob es für den spä­te­ren Er­folg wich­tig ist, große Men­gen pri­va­tes Ka­pi­tal vor dem Bör­sen­gang ein­zu­sam­meln, und wann der rich­ti­ge Zeit­punkt für den IPO ist.
Als Ers­tes un­ter­such­ten die Stu­di­en­au­to­ren die Ge­schwin­dig­keit des Wachs­tums. Sie di­vi­dier­ten die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung von 1125 Un­ter­neh­men, die im Jahr 2000 oder spä­ter ge­grün­det wur­den, durch die An­zahl der Jah­re seit Grün­dung. Die­se Kenn­zahl nann­ten sie „Time to Mar­ket Cap.“. Ein Un­ter­neh­men, das vor fünf Jah­ren ge­grün­det wur­de und nun einen Wert von zwei Mil­li­ar­den Dol­lar hat, weist eine hö­he­re „Time to Mar­ket Cap.“ auf als ein Un­ter­neh­men, das vor zehn Jah­ren ge­grün­det wur­de und drei Mil­li­ar­den Dol­lar wert ist.
Bei Un­ter­neh­men nach dem Bör­sen­gang ist die Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung der Ge­samt­wert der aus­ge­ge­be­nen Ak­ti­en, bei Un­ter­neh­men in Pri­vat­be­sitz ist es der Wert, der ih­nen durch die Ven­ture-Ca­pi­tal-Ge­ber wäh­rend der jüngs­ten Fi­nan­zie­rungs­run­de bei­ge­mes­sen wur­de (pri­va­te Be­wer­tun­gen sind zwar we­ni­ger prä­zi­se, aber sie sind wohl die bes­te ver­füg­ba­re Schät­zung der Wert­schöp­fung).
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
1

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
17.195
Nachdrucknummer:
201609008
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben