Überleben in der 24/7-Arbeitswelt

SELBSTMANAGEMENT:

HBM August 2016

Geschich­ten von Un­ter­neh­men, die rück­sichts­los mit der Zeit ih­rer Mit­ar­bei­ter um­ge­hen, kur­sie­ren­auf der gan­zen Welt: vom Si­li­con Val­ley bis zur Wall Street, von Lon­don bis Hong­kong. Ma­na­ger über­las­ten re­gel­mä­ßig ihre Mit­ar­bei­ter, sie kon­tak­tie­ren sie au­ßer­halb der Ar­beits­zei­ten und bit­ten in letz­ter Mi­nu­te dar­um, zu­sätz­li­che Ar­bei­ten zu er­le­di­gen. Um die­sen An­sprü­chen ge­recht zu wer­den, kom­men die Mit­ar­bei­ter frü­her ins Büro, ge­hen spä­ter heim, ar­bei­ten die Nacht durch und auch an Wo­chen­en­den. Sie blei­ben 24 Stun­den am Tag und 7 Tage die Wo­che mit­hil­fe ih­rer elek­tro­ni­schen Ge­rä­te on­li­ne. Jene, die nicht fä­hig oder wil­lens dazu sind, wer­den be­straft.
Auf die­se Wei­se set­zen Un­ter­neh­men ihre An­ge­stell­ten un­ter Druck, bis sie dem Bild des­sen ent­spre­chen, was So­zio­lo­gen den „idea­len Mit­ar­bei­ter“ nen­nen: Men­schen, die völ­lig in ih­rer Ar­beit auf­ge­hen und im­mer auf Ab­ruf be­reit­ste­hen. Die­ses Phä­no­men ist in der Be­rufs­welt und vor al­lem im Ma­na­ge­ment weit­ver­brei­tet; es wur­de bei Tech­nik-Start-ups, in In­vest­ment­ban­ken und Ge­sund­heits­ein­rich­tun­gen aus­führ­lich do­ku­men­tiert. Über­all dort kann jede Er­wäh­nung be­deu­ten­der au­ßer­be­ruf­li­cher In­ter­es­sen und ex­ter­nen En­ga­ge­ments ein Hin­weis auf man­geln­de Eig­nung für den Job sein.
Dar­über mach­te sich auch Car­la Har­ris Ge­dan­ken, als sie bei der ame­ri­ka­ni­schen Bank Mor­gan Stan­ley an­fing. Heu­te ist sie dort Füh­rungs­kraft. Sie ist au­ßer­dem eine lei­den­schaft­li­che Gos­pel­sän­ge­rin, die be­reits drei CDs ver­öf­fent­licht und zahl­rei­che Kon­zer­te ge­ge­ben hat. Doch in den frü­hen Jah­ren ih­rer Kar­rie­re be­hielt sie die­sen Teil ih­res Le­bens ganz für sich. Sie hat­te Angst, dass es ihr be­ruf­lich scha­den könn­te, of­fen über ihr Hob­by zu spre­chen. Zahl­rei­che Stu­di­en deu­ten dar­auf hin, dass sie al­len Grund hat­te, sich Sor­gen zu ma­chen.
Als idea­le Mit­ar­bei­ter müs­sen Men­schen sich im­mer wie­der neu da­für ent­schei­den, ihre Jobs über an­de­re Tei­le ih­res Le­bens zu stel­len: über ihre El­tern­rol­le (ak­tu­ell oder künf­tig), ihre per­sön­li­chen Be­dürf­nis­se und so­gar ihre Ge­sund­heit. Über die­se Rea­li­tät zu spre­chen ist schwie­rig, sie in­fra­ge zu stel­len noch schwie­ri­ger. Denn ob­wohl der per­sön­li­che und phy­si­sche Preis die­ser Ent­schei­dun­gen gut do­ku­men­tiert ist, ist eine über­wäl­ti­gend große An­zahl an Men­schen im­mer noch der An­sicht, sich die­sem Ide­al an­pas­sen zu müs­sen, um er­folg­reich zu sein. Die­ser weit­ver­brei­te­te Glau­be kann so­gar dazu füh­ren, dass Men­schen sich da­ge­gen weh­ren, den Druck per­ma­nen­ter Er­reich­bar­keit zum Bei­spiel durch gut ge­plan­te or­ga­ni­sa­to­ri­sche Ver­än­de­run­gen ab­zu­bau­en. Als das Ma­na­ge­ment von Best Buy (ein auf Un­ter­hal­tungs­elek­tro­nik spe­zia­li­sier­ter US-ame­ri­ka­ni­scher Ein­zel­händ­ler) be­schloss, sich mehr auf Er­geb­nis­se zu kon­zen­trie­ren und lan­ge Ar­beits­zei­ten zu ver­mei­den, sträub­ten sich man­che Füh­rungs­kräf­te da­ge­gen und hiel­ten an dem Glau­ben fest, dass auf­op­fe­rungs­vol­le Hin­ga­be für den Job nö­tig sei.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
6
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
8
Zeichen:
43.693
Nachdrucknummer:
201608051
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben