Gemeinsam stark

VORBILDER:

HBM Juli 2016

Meis­ter der Ar­beits­tei­lung
Lucas Cra­nach hat­te ein großes Ge­spür für Li­festy­le und Öko­no­mie. Mit sei­ner Ma­le­rei mach­te er sich schnell einen Na­men am Hofe des Her­zogs Fried­rich des Wei­sen. Sei­ne Por­träts und Al­tar­bil­der, Schnit­ze­rei­en und Flag­gen wa­ren be­gehr­te Ge­schenk­ar­ti­kel un­ter Ad­li­gen.
Um der Nach­fra­ge Herr zu wer­den, stell­te er zehn Ge­sel­len ein so­wie Lehr­lin­ge und Hilfs­kräf­te – und ent­wi­ckel­te einen aus­ge­klü­gel­ten Her­stel­lungs­pro­zess für sei­ne Wer­ke. So muss­te er nicht mehr al­les selbst ma­len, son­dern nur be­son­ders wich­ti­ge Tei­le ei­nes Bil­des, wie zum Bei­spiel das Ge­sicht. Den Rest über­ließ er sei­ner Werk­statt und sorg­te an­hand ex­ak­ter Vor­ga­ben und mit­hil­fe von Scha­blo­nen für gleich­blei­ben­de Qua­li­tät. Er hat­te da­bei kei­ne Scheu, sich selbst zu ko­pie­ren. Auf die­se Wei­se ent­stan­den rie­si­ge Se­ri­en von Mo­ti­ven in im­mer neu­en Va­ria­tio­nen.
End­gül­tig zum Mar­ken­sym­bol wur­de die Werk­statt, als Her­zog Fried­rich der Wei­se Cra­nach ein ei­ge­nes Wap­pen ver­lieh: eine ge­flü­gel­te Schlan­ge, die in einen Ru­bin­ring beißt. Der Ma­ler nutz­te mit sei­nem Ge­spür für Wir­kung das Mo­tiv seit­dem als Logo für alle Wer­ke, die sei­ne Ma­nu­fak­tur ver­lie­ßen.
Der un­ter­neh­me­ri­sche An­satz be­scher­te der Fa­mi­lie Cra­nach An­se­hen und Wohl­stand. Lu­cas Cra­nach wur­de Bür­ger­meis­ter, und er war ei­ner der reichs­ten Bür­ger sei­ner Hei­mat­stadt Wit­ten­berg und er­folg­rei­cher Ge­schäfts­mann.
Die Team­ar­beit auf der Ba­sis der prä­zi­sen Ar­beits­or­ga­ni­sa­ti­on funk­tio­nier­te so gut, dass die Kuns­t­ex­per­ten heu­te man­che Bil­der nicht den ein­zel­nen Mit­glie­dern der Fa­mi­lie zu­ord­nen kön­nen – so streng hiel­ten sich Lu­cas Cra­nach der Äl­te­re und sei­ne Söh­ne Hans und Lu­cas an die Vor­ga­ben.
Team: Lu­cas Cra­nach der Äl­te­re, Lu­cas Cra­nach der Jün­ge­re, Hans Cra­nach, Au­gus­tin Cra­nach, zehn Ge­sel­len, Lehr­lin­ge, Ge­hil­fen.

Leis­tung: Der Werk­statt wer­den etwa 5000 Bil­der zu­ge­schrie­ben, sie do­mi­nier­te den ge­sam­ten nord­ost­deut­schen Raum und be­lie­fer­te di­ver­se Fürs­ten, Kir­cheno­be­re und wohl­ha­ben­de Bür­ger. Cra­nachs Ma­nu­fak­tur gilt als größ­te zur Zeit der Re­for­ma­ti­on.

Zeit­raum: 1505 bis 1595.
Team: 1006 Wis­sen­schaft­ler von 83 Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­in­sti­tu­ten in 15 Län­dern.

Leis­tung: Die Ligo Scien­ti­fic Col­la­bo­ra­ti­on wies am 14. Sep­tem­ber 2015 erst­mals Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len nach, nach Jahr­zehn­ten müh­sa­mer For­schung mit zahl­rei­chen Rück­schlä­gen. Mög­lich wur­de das durch die in­ten­si­ve Ko­ope­ra­ti­on von Wis­sen­schaft­lern und Or­ga­ni­sa­tio­nen welt­weit. Aus den Feh­lern in Deutsch­land lern­te das US-Team für den er­folg­rei­chen zwei­ten Ver­such.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
29
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
32.471
Nachdrucknummer:
201607040
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben