Verlässlich, nicht Freundlich

PERSÖNLICHKEIT:

HBM Juli 2016

In der Ranglis­te der Ma­na­ge­ment­mo­de­wör­ter liegt „Au­then­ti­zi­tät“ der­zeit ziem­lich weit vorn. Was der Be­griff be­sagt, dar­über ge­hen die Mei­nun­gen aus­ein­an­der. Eine Un­ter­su­chung, die dem Har­vard Busi­ness Ma­na­ger ex­klu­siv vor­liegt, zeigt, was Füh­rungs­kräf­te dar­un­ter ver­ste­hen. Da­für ha­ben die Un­ter­neh­mens­be­ra­tun­gen Goetz­part­ners so­wie Förs­ter und Netz­werk zu­sam­men mit Matt­hi­as Spitz­mül­ler, Or­ga­ni­sa­ti­ons­for­scher an der Queen's Uni­ver­si­ty in Ka­na­da, 571 Füh­rungs­kräf­te aus Deutsch­land, Groß­bri­tan­ni­en und Russ­land be­fragt. Die Ant­wor­ten ge­ben Auf­schluss dar­über, wie Un­ter­neh­men das rich­ti­ge Um­feld für au­then­ti­sches Ver­hal­ten schaf­fen kön­nen. „Wir se­hen in un­se­rer Be­ra­tungs­ar­beit mit meh­re­ren Hun­dert Füh­rungs­kräf­ten pro Jahr, welch fei­nes Ge­spür Mit­ar­bei­ter für au­then­ti­sches Ver­hal­ten ha­ben und wie ne­ga­tiv sich un­glaub­wür­di­ge Füh­rung aus­wir­ken kann“, sagt Eber­hard Hüb­be, Part­ner bei Goetz­part­ners. „Das schlägt sich auch fi­nan­zi­ell nie­der, wie die Glaub­wür­dig­keits­kri­sen von Un­ter­neh­men wie VW oder der Deut­schen Bank zei­gen.“
Ein ers­tes, we­nig über­ra­schen­des Er­geb­nis der Stu­die: 79 Pro­zent der Be­frag­ten hal­ten au­then­ti­sche Füh­rung an­de­ren Sti­len ge­gen­über grund­sätz­lich für über­le­gen. Was die Zu­sam­men­ar­beit im Un­ter­neh­men an­geht, so gibt es al­ler­dings eine be­mer­kens­wer­te Dif­fe­ren­zie­rung: Wäh­rend mehr als vier von fünf Be­frag­ten (81 Pro­zent) da­von aus­ge­hen, dass Mit­ar­bei­ter Au­then­ti­zi­tät schät­zen, glau­ben nur 58 Pro­zent, dass Vor­ge­setz­te dar­auf Wert le­gen. Die Stu­di­en­au­to­ren se­hen dar­in einen Hin­weis, dass es Füh­rungs­kräf­te trotz al­ler Leit­bil­der und Vor­ga­ben in Un­ter­neh­men im­mer noch schwer ha­ben, au­then­ti­sches Ver­hal­ten zu zei­gen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
10.029
Nachdrucknummer:
201607016
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben