„Und was verdienst du so?“

VERGÜTUNG:

HBM Juni 2016

Mit­ar­bei­ter, die un­ge­niert ihre Ge­häl­ter ver­glei­chen und bei ver­meint­li­chen Un­ge­rech­tig­kei­ten so­fort den Chef zur Rede stel­len – für vie­le Füh­rungs­kräf­te ist das eine alb­traum­haf­te Vor­stel­lung. Doch so könn­te es bald kom­men, wenn sich Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ma­nue­la Schwe­sig in der Großen Ko­ali­ti­on mit ih­rem Plan durch­setzt, die so­ge­nann­te Gen­der Pay Gap zu schlie­ßen, die Ge­halts­lücke zwi­schen Män­nern und Frau­en. Dazu leg­te sie im De­zem­ber 2015 einen Ge­set­z­ent­wurf vor (sie­he Kas­ten „Das neue Ge­setz“). Um faire Lohn­struk­tu­ren zu schaf­fen, sol­len Un­ter­neh­men un­ter an­de­rem bei Stel­len­an­zei­gen ein Min­dest­ge­halt an­ge­ben; zu­dem sieht der Ent­wurf ein in­di­vi­du­el­les Aus­kunfts­recht für die Mit­ar­bei­ter vor.
Müs­sen Un­ter­neh­men die ge­plan­te Ge­halt­strans­pa­renz nun fürch­ten? In vie­len Chef­e­ta­gen herrscht die Sor­ge, dass da­durch Miss­gunst zwi­schen Mit­ar­bei­tern und Füh­rungs­kräf­ten ent­ste­hen könn­te. Schließ­lich sind Geld und Ge­halt laut ei­ner Stu­die des Ver­brau­cher­por­tals vergleichen.de der mit Ab­stand wich­tigs­te Neid­fak­tor in Deutsch­land. Emp­fin­den Mit­ar­bei­ter das ei­ge­ne Ge­halt als un­ge­recht, könn­te das de­mo­ti­vie­rend wir­ken. Et­wai­ge Fol­gen: ein schlech­te­res Ar­beits­kli­ma oder so­gar ge­rin­ge­re Ar­beits­leis­tun­gen, was sich ne­ga­tiv auf den Un­ter­neh­mens­er­folg aus­wirkt.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
11.917
Nachdrucknummer:
201606014
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben