Sackgasse für die Karriere

DIVERSITY:

HBM April 2016

Spä­tes­tens seit Ein­füh­rung der Frau­en­quo­te für Auf­sichts­rä­te müs­sen sich vie­le Un­ter­neh­men ak­tiv um mehr Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen be­mü­hen. In­ter­ne Mit­ar­bei­ter­netz­wer­ke sind da­bei ein be­lieb­tes Mit­tel, um mehr Viel­falt und Chan­cen­gleich­heit (Di­ver­si­ty und In­clu­si­on, D&I) her­zu­stel­len. Sie sind schnell mit Bord­mit­teln ins Le­ben ge­ru­fen, sol­len das Zu­ge­hö­rig­keits­ge­fühl stär­ken und bie­ten den Be­tei­lig­ten gleich­zei­tig ein Fo­rum zum Aus­tausch.
Das klingt gut und ist si­cher auch gut ge­meint. Das Pro­blem ist nur, dass trotz die­ser be­kann­ten Vor­tei­le kei­ne Da­ten dar­über exis­tie­ren, was in­ter­ne Netz­wer­ke wirk­lich brin­gen. Das war für uns An­lass für einen Pra­xi­scheck. Mit ei­nem er­schre­cken­den Er­geb­nis: Netz­wer­ke sind der­zeit häu­fig nichts wei­ter als eine Sack­gas­se und hin­dern ins­be­son­de­re Frau­en dar­an, im Un­ter­neh­men auf­zu­stei­gen.
Im Rah­men ei­ner glo­ba­len Un­ter­su­chung ha­ben wir im Her­bst 2015 Hu­man-Re­sources- und D&I-Pro­fis be­fragt, au­ßer­dem Per­so­nen, die Netz­wer­ke lei­ten oder spon­sern, so­wie die Mit­glie­der und Nicht­mit­glie­der sol­cher Netz­wer­ke. Wir woll­ten wis­sen, wie Netz­wer­ke tat­säch­lich agie­ren, wie gut sie dar­in sind, ihre Zie­le zu er­rei­chen, und ob die­se mit den Er­war­tun­gen der Mit­glie­der in Ein­klang ste­hen. An der Be­fra­gung be­tei­lig­ten sich 1716 Per­so­nen; 92 Pro­zent von ih­nen wa­ren weib­lich, 7 Pro­zent männ­lich, 1 Pro­zent mach­te dazu kei­ne An­ga­ben.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
1

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
11.601
Nachdrucknummer:
201604010
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben