Investitionen

HBM Februar 2016

Eine Part­ner­schaft mit Ho­telS­hield ein­zu­ge­hen wäre eine sehr schlech­te Ent­schei­dung. Denn ers­tens könn­te sich Er­va­ring die­sen Schritt gar nicht leis­ten. Lot­ta Tin­dal weiß, dass der Kauf von Ho­telS­hield-Un­ter­neh­mensan­tei­len einen großen Teil ih­res Mar­ke­ting­bud­gets auf­fres­sen wür­de. Es ist oh­ne­hin nie­mals eine gute Idee, all sein Geld in eine ein­zi­ge In­itia­ti­ve zu ste­cken – und dazu noch in eine so ris­kan­te. Ge­nau­so gut könn­ten Sie den Groß­teil Ih­res Ge­halts dar­auf ver­wen­den, eine Hy­po­thek ab­zu­be­zah­len. Dann hät­ten Sie zwar ein schö­nes Haus, aber kein Geld, um sich et­was zu es­sen zu kau­fen.
Und zwei­tens könn­te Er­va­ring das, was Ho­telS­hield ver­spricht, auch selbst hin­be­kom­men. Der Ho­tel­kon­zern braucht kei­nen Ver­mitt­ler, um Kun­den zu hal­ten, die sei­ne We­b­si­te ver­las­sen wol­len. Die Tech­no­lo­gie für die­ses Vor­ha­ben ist leicht zu­gäng­lich und auch nicht über­mä­ßig kom­pli­ziert ein­zu­rich­ten.
Wie die meis­ten Ho­tel­ket­ten ist auch Ci­ti­zenM in der Lage, die URL von Usern nach­zu­ver­fol­gen, wäh­rend die­se un­se­re We­b­sei­ten be­su­chen. Da­bei sam­meln wir ge­nü­gend In­for­ma­tio­nen, um zu wis­sen, ob es sich lohnt, die­se Kun­den ge­zielt an­zu­spre­chen. Wenn das der Fall ist, kön­nen wir uns je­der­zeit mit ei­ner Pop-up-Nach­richt und mit­hil­fe sug­ge­s­ti­ver Ver­kaufstak­ti­ken ein­schal­ten – auch wenn die User un­se­re We­b­si­te schon ver­las­sen ha­ben. Wa­rum also soll­te Er­va­ring er­wä­gen, die­se weit­ge­hend un­kom­pli­zier­te Tak­tik out­zu­sour­cen?
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
6
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
24.360
Nachdrucknummer:
201602089
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben