Verhandeln mit Gefühl

HBM Februar 2016

Ver­han­deln ist eine Kunst, die nicht nur Ein- und Ver­käu­fer be­herr­schen soll­ten. In der Pro­jekt­ar­beit, bei der Prä­sen­ta­ti­on ei­ge­ner Ide­en, im Ge­halts­ge­spräch – über­all ist es wich­tig, sei­ne Po­si­ti­on en­ga­giert zu ver­tre­ten und sei­ne In­ter­es­sen so gut wie mög­lich durch­zu­set­zen. Er­staun­lich ist da­her, dass Ver­han­deln an Uni­ver­si­tä­ten und Busi­ness Schools so sel­ten ge­lehrt wird. Noch er­staun­li­cher ist, dass vie­le Mit­ar­bei­ter, die mit Ver­hand­lun­gen be­traut wer­den, auch von ih­ren Un­ter­neh­men im Vor­feld nur we­nig Un­ter­stüt­zung er­hal­ten.
Un­ser Schwer­punkt „Ver­han­deln“ soll Ih­nen hier als Rat­ge­ber die­nen. Fri­schen Sie Ihre Kennt­nis­se auf, ler­nen Sie neue Tipps und Tricks, und fin­den Sie her­aus, bei wel­chen Aspek­ten des The­mas Sie sich pro­fes­sio­nell ver­stär­ken müs­sen.
In „Ver­han­deln mit Ge­fühl“ er­fah­ren Sie, wie Sie Emo­tio­nen im rich­ti­gen Mo­ment ein­set­zen (ab hier). Der Bei­trag „So ver­han­deln deut­sche Ma­na­ger“ zeigt, wel­che De­fi­zi­te es hier­zu­lan­de bei Schu­lung und Trai­ning der Mit­ar­bei­ter gibt (ab hier). Dass vie­le Auf­trä­ge schon vor Be­ginn der Ge­sprä­che ge­won­nen oder ver­lo­ren sind, weil es an der durch­dach­ten Vor­be­rei­tung man­gelt, be­schreibt der Text „Pla­nung ist al­les“ (ab hier). An­schlie­ßend er­klärt ein Di­gi­ta­li­sie­rungs­ex­per­te, wel­chen Stel­len­wert so­zia­le Me­di­en, Vi­deo­kon­fe­ren­zen und vir­tu­el­le Han­dels­platt­for­men ha­ben. Das In­ter­view „Twit­ter ist die di­cke Uhr der Neu­zeit“ be­ginnt hier. Hand­fes­ten Rat für Ein­käu­fer lie­fert der letz­te Ar­ti­kel in un­se­rem Schwer­punkt. Wer sich häu­fi­ger wie Da­vid im Kampf ge­gen Go­liath ge­fühlt hat, soll­te un­be­dingt „Wie Sie mit mäch­ti­gen Lie­fe­ran­ten ver­han­deln“ le­sen (ab hier).
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
4.239
Nachdrucknummer:
201602003
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben