Cybergangster auf dem Vormarsch

BÜCHER:

HBM Januar 2016

Cyber­kri­mi­na­li­tät ge­hört zu den hei­ßes­ten The­men im di­gi­ta­len Zeit­al­ter. Re­gel­mä­ßig be­rich­ten Me­di­en, wie Ein­zel­händ­ler, Re­gie­run­gen, Hight­ech­un­ter­neh­men, Pro­mi­nen­te oder auch ganz nor­ma­le Kon­su­men­ten Op­fer von Ha­ckern ge­wor­den sind – je­der und al­les ist be­trof­fen. So­gar Ba­se­ball­teams ha­cken mitt­ler­wei­le ihre Geg­ner. Wie heißt noch mal der jüngs­te Ab­le­ger der Fern­seh­se­rie CSI? „CSI: Cy­ber“; un­ter an­de­rem spie­len die TV-Stars Pa­tri­cia Ar­quet­te und Ted Dan­son dar­in wich­ti­ge Rol­len.
Buch­ver­la­ge sprin­gen auf das The­ma an. Die jüngs­ten Neu­er­schei­nun­gen be­fas­sen sich mit den un­ter­schied­li­chen Aus­prä­gun­gen von Cy­ber­kri­mi­na­li­tät. Sie füh­ren aus, wa­rum das The­ma so wich­tig ist und wa­rum sich Un­ter­neh­men und Ein­zel­per­so­nen ernst­haft da­mit be­schäf­ti­gen soll­ten.
Man könn­te sich kei­nen bes­se­ren Über­blick wün­schen als „Glo­bal Hack“ von Marc Good­man. Der Au­tor berät In­ter­pol, die Ver­ein­ten Na­tio­nen und an­de­re Or­ga­ni­sa­tio­nen. Er war­tet mit er­schre­cken­den Sta­tis­ti­ken auf: So er­ken­nen selbst die bes­ten An­ti­vi­ren­pro­gram­me nur 5 Pro­zent der Be­dro­hun­gen im In­ter­net, und 80 Pro­zent al­ler Ha­cker sind Teil der or­ga­ni­sier­ten Kri­mi­na­li­tät. Good­man hat das sei­ner Mei­nung nach größ­te Ein­fall­stor für die Cy­ber­gangs­ter der Zu­kunft iden­ti­fi­ziert – in gleich meh­re­ren Ka­pi­teln be­schreibt er die rie­si­gen Si­cher­heits­lücken im In­ter­net der Din­ge. Ei­nes mei­ner Lieb­lings­bei­spie­le stammt aus dem Jahr 2013. Dar­in geht es um chi­ne­si­sche Tee­kes­sel und Bü­gel­ei­sen, die il­le­ga­ler­wei­se mit WLAN-Kar­ten aus­ge­stat­tet wa­ren. Da­durch konn­ten sich die Ge­rä­te un­ent­deckt mit den Heim­netz­wer­ken ih­rer Be­sit­zer ver­bin­den und Vi­ren und Spam ver­brei­ten.

AN­GRIFF DER KIL­LER­RO­BO­TER
Wir müs­sen uns je­doch auf Schlim­me­res ge­fasst ma­chen als auf böse Tee­kes­sel. Good­man spricht auch die vie­len Be­dro­hun­gen an, die mit künst­li­cher In­tel­li­genz und Bio­tech­no­lo­gie ein­her­ge­hen. Bei­den Be­rei­chen steht enor­mes Wachs­tum be­vor. Auf uns kom­men Kil­ler­ro­bo­ter und ge­ne­tisch ver­än­der­te Seu­chen zu, die dar­auf pro­gram­miert sind, be­stimm­te Per­so­nen an­zu­grei­fen – bei­spiels­wei­se einen Staats­chef. Die­se Sze­na­ri­en könn­ten ei­nem Alb­traum ent­sprin­gen, doch sie las­sen sich nicht mehr nur als Science-Fic­ti­on ab­tun. Good­mans Buch ist eine drin­gend nö­ti­ge Er­in­ne­rung dar­an, dass un­se­re gan­ze wun­der­ba­re Tech­nik sehr schnell ge­gen uns ein­ge­setzt wer­den kann.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
2
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
16.062
Nachdrucknummer:
201601102
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben