Warum Musiker Gin verkaufen

VERTRIEB:

HBM Januar 2016

Für die Lon­do­ner De­stil­le­rie Mar­tin Miller's Gin ging es ums fi­nan­zi­el­le Über­le­ben: Neue Ver­käu­fer zu re­kru­tie­ren und zu hal­ten kos­te­te den Pre­mi­um­her­stel­ler so viel Geld, dass er aus­zu­blu­ten droh­te. Zu­min­dest bis zum Jahr 2013. Denn da­mals hat­te CEO Ja­cob Eh­ren­kro­na eine ge­nia­le Idee für den Auf­bau ei­nes neu­en Teil­zeit-Ver­käu­fer­teams.
Eh­ren­kro­na er­kann­te, dass jun­ge Mu­si­ker die per­fek­ten Ver­trieb­ler für sein Pro­dukt sein könn­ten. Zum einen hiel­ten sie sich be­reits dort auf, wo es auch Gin ge­ben soll­te – in Klubs, tren­di­gen Bars und hip­pen Re­stau­rants. Mu­si­ker brach­ten je­nen Cool­ness-Fak­tor ein, den Mar­tin Miller's sei­nem Gin ein­hau­chen woll­te, um die nächs­te Kun­den­ge­ne­ra­ti­on an­zu­spre­chen.
Zum an­de­ren be­sit­zen Mu­si­ker Fä­hig­kei­ten, die sich gut über­tra­gen las­sen: Sie sind gut or­ga­ni­siert, ge­bil­det, au­then­tisch und set­zen sich kla­re Zie­le. Nie­mand kann nur so tun, als sei er ein gu­ter Mu­si­ker. Und wie gute Ver­käu­fer müs­sen sie im­mer wie­der netz­wer­ken und Klin­ken put­zen, um an Gigs zu kom­men. „Ich war von An­fang an ein Klin­ken­put­zer, des­halb ist die­se Hal­tung nichts Neu­es für mich“, sagt Mu­si­ker und Gin-Ver­tre­ter Jake Pin­to. „Ein Klin­ken­put­zer zu sein be­deu­tet, auf ei­nem schma­len Grat zu ba­lan­cie­ren: mal ner­vig und auf­dring­lich, mal mit vol­lem Ein­satz für die Sa­che.“
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
9.482
Nachdrucknummer:
201601018
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben