Disruption reloaded

HBM Januar 2016

Die Di­gi­ta­li­sie­rung hat das Mar­ke­ting ra­di­kal ver­än­dert: Durch die Ana­ly­se großer Da­ten­men­gen wis­sen die Un­ter­neh­men im­mer mehr über ihre Kun­den. Mit aus­ge­feil­ten Stra­te­gi­en kön­nen sie sie heu­te an je­dem Punkt ih­rer Rei­se von der Idee über den Kauf bis zum Ge­brauch des Pro­dukts be­glei­ten; Ra­bat­tak­tio­nen las­sen sich der­art prä­zi­se steu­ern, dass ihre Ef­fi­zi­enz er­heb­lich ge­stie­gen ist.
All die tech­ni­schen Fi­nes­sen dür­fen Mar­ke­ter aber nicht blind ge­gen­über dem Men­schen hin­ter der Kun­den­num­mer wer­den las­sen. In der Tat meh­ren sich in jüngs­ter Zeit die war­nen­den Stim­men: Zu viel Ver­kaufs­för­de­rung ge­fähr­de das Image der Mar­ken, und die Big-Data-Stra­te­gi­en ver­schreck­ten vie­le Ver­brau­cher. Am Ende sind auch heu­te die­je­ni­gen er­folg­reich, die ihre Kun­den emo­tio­nal an sich be­zie­hungs­wei­se ihre Pro­duk­te bin­den. Wie das geht und wa­rum die neue Tech­nik auch da­bei von großem Nut­zen sein kann, le­sen Sie in un­se­rem „Schwer­punkt Mar­ke­ting“ ab hier.
Har­vard-Busi­ness-School-Pro­fes­sor Clay­ton Chris­ten­sen gilt als ei­ner der re­nom­mier­tes­ten Ma­na­ge­men­t­ex­per­ten. Sei­ne 1995 vor­ge­stell­te Theo­rie der „Dis­rup­ti­ven In­no­va­ti­on“ hat Füh­rungs­kräf­te und Un­ter­neh­mer auf der gan­zen Welt be­ein­flusst. Zu sei­nen größ­ten Fans zähl­te der ver­stor­be­ne Ap­p­le-Grün­der Ste­ve Jobs. Ein an­de­rer An­hän­ger, Ama­zon-CEO Jeff Be­zos, ver­langt von sei­nen Ma­na­gern, Chris­ten­sens Buch „The Innovator's Di­lem­ma“ zu le­sen. Zu­letzt muss­te sich der Har­vard-Star viel Kri­tik an­hö­ren. Nun hat er mit zwei Ko­au­to­ren sei­ne Theo­rie über­prüft und ver­tei­digt sie. Was das Kon­zept in der Pra­xis leis­ten kann und wann es als In­stru­ment un­ge­eig­net ist, le­sen Sie in dem Bei­trag ab hier.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
3.998
Nachdrucknummer:
201601005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben