Feuer mit Feuer bekämpfen

SELBSTMANAGEMENT

HBM Oktober 2015

Die Be­schäf­ti­gung mit un­se­rer heu­ti­gen Tech­nik ist so zei­tin­ten­siv, dass wir dar­über lei­der oft et­was Wich­ti­ges ver­ges­sen: Die Ge­rä­te sol­len uns das Le­ben ei­gent­lich er­leich­tern. Und wenn wir sie rich­tig ein­set­zen, dann kön­nen sie das auch. Zwei Jahr­zehn­te lang habe ich er­forscht, wie Men­schen tech­ni­sche Hilfs­mit­tel nut­zen. Da­bei habe ich fest­ge­stellt, dass wir die mo­der­ne Tech­nik nicht nur mit ih­ren ei­ge­nen Waf­fen schla­gen kön­nen, son­dern dass uns letz­ten En­des gar nichts an­de­res üb­rig bleibt, als ge­nau das zu tun.
Elek­tro­ni­sche Ge­rä­te ein­fach aus­zu­schal­ten ist im di­gi­ta­len Zeit­al­ter kei­ne sinn­vol­le Lö­sung. Schließ­lich fin­det an un­se­ren Bild­schir­men so viel Ar­beit, Kom­mu­ni­ka­ti­on und Kon­takt­pfle­ge statt, dass es sich nur die we­nigs­ten leis­ten kön­nen, an ei­nem Ar­beits­tag – oder nach Fei­er­abend und am Wo­chen­en­de – län­ge­re Zeit off­li­ne zu sein. Eine vor Kur­z­em vom in­di­schen Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men Tata Com­mu­ni­ca­ti­ons durch­ge­führ­te Um­fra­ge hat ge­zeigt: Men­schen in den USA, Eu­ro­pa und Asi­en ver­brin­gen im Durch­schnitt mehr als fünf Stun­den pro Tag im In­ter­net. 64 Pro­zent wer­den ner­vös, wenn sie kei­nen Zu­gang ha­ben.
Tif­fa­ny Sau­der – Grün­de­rin und Pre­si­dent der Bran­ding- und Mar­ke­tin­g­agen­tur Ele­ment Three – weiß, wie schwer es für eine Füh­rungs­kraft in ei­nem wach­sen­den Un­ter­neh­men ist, rund um die Uhr im Netz zu sein. Das Jahr 2011 war für Ele­ment Three wirt­schaft­lich sehr er­folg­reich ver­lau­fen. Es war der Agen­tur zu­dem ge­lun­gen, einen Be­ra­ter­ver­trag mit ei­nem Groß­kun­den ab­zu­schlie­ßen. Tif­fa­ny er­schi­en es an der Zeit, für sich und ihr Un­ter­neh­men eine stär­ke­re öf­fent­li­che Iden­ti­tät zu schaf­fen. Sie wuss­te, dass sie dazu auf Twit­ter ak­tiv wer­den muss­te. Doch sich eine Prä­senz in den so­zia­len Me­di­en auf­zu­bau­en war ein schwie­ri­ges Un­ter­fan­gen für eine Ma­na­ge­rin wie sie, die oh­ne­hin schon je­den Tag mit Nach­rich­ten re­gel­recht über­flu­tet wur­de. „Al­lein die E-Mails wa­ren ein Alb­traum“, sagt sie. „Ich hat­te das Ge­fühl, nur noch für mei­nen Po­stein­gang zu ar­bei­ten und nicht für mich selbst.“
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
26.259
Nachdrucknummer:
201510095
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben