Kampf gegen die digitale Ablenkung

SELBSTMANAGEMENT:

HBM Oktober 2015

Die di­gi­ta­le Reiz­über­flu­tung ist wohl ei­nes der Haupt­pro­ble­me un­se­res heu­ti­gen Ar­beits­le­bens. Tag und Nacht bom­bar­die­ren uns Schreib­tisch­com­pu­ter, Lap­tops, Ta­blets und Smart­pho­nes mit so vie­len Mit­tei­lun­gen und Be­nach­rich­ti­gun­gen, dass wir uns kaum noch kon­zen­trie­ren kön­nen. Und wenn wir ein­mal ver­sucht sind, eine läs­ti­ge Auf­ga­be hin­aus­zu­schie­ben, fin­den wir per Mausklick im Nu jede Men­ge Ab­len­kung im In­ter­net.
Die­se Kul­tur der stän­di­gen Emp­fangs­be­reit­schaft wirkt sich nicht nur auf un­se­re be­ruf­li­chen Leis­tun­gen, son­dern auch auf un­ser Pri­vat­le­ben nach­tei­lig aus: Wir ver­geu­den Zeit, Ener­gie und Auf­merk­sam­keit für re­la­tiv un­wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen und Kon­tak­te und sind dau­ernd be­schäf­tigt, ohne da­bei viel Sinn­vol­les zu pro­du­zie­ren. Wie der kürz­lich ver­stor­be­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­scher Clif­ford Nass und sei­ne Ar­beits­grup­pe von der St­an­ford Uni­ver­si­ty zei­gen konn­ten, sind Men­schen, die stän­dig zwi­schen ver­schie­de­nen In­for­ma­ti­onss­trö­men hin- und her­jonglie­ren, bei ih­rer Ar­beit we­ni­ger auf­merk­sam und leis­tungs­fä­hig. Au­ßer­dem ha­ben sie ein schlech­te­res Ge­dächt­nis als Mit­ar­bei­ter, die sich im­mer nur auf eine ein­zi­ge Tä­tig­keit kon­zen­trie­ren. Die di­gi­ta­le Reiz­über­flu­tung be­ein­träch­tigt also un­se­re Pro­duk­ti­vi­tät und un­se­ren Ein­satz – und das nicht nur am Ar­beits­platz, son­dern auch zu Hau­se.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
30.629
Nachdrucknummer:
201510092
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben