Bitte nichts Neues

BESCHAFFUNG:

HBM April 2015

Mit­tel­stän­di­sche Cham­pi­ons aus Deutsch­land gel­ten welt­weit als vor­bild­lich. Ihre In­no­va­ti­ons­stär­ke setzt Maß­stä­be im glo­ba­len B2B-Ge­schäft. Doch eine neue Stu­die zeigt un­schö­ne Krat­zer in der Fassa­de vie­ler Welt- und Eu­ro­pa­markt­füh­rer: Ihr Ein­kauf ist nur be­grenzt ge­rüs­tet für die Her­aus­for­de­run­gen von Me­ga­trends wie Di­gi­ta­li­sie­rung der Fer­ti­gungs­tech­nik und In­ter­net der Din­ge. Denn vie­le Ein­kaufs­ver­ant­wort­li­che den­ken in tra­dier­ten Mus­tern, ge­ben gern ge­nau die Rich­tung vor. Un­auf­ge­for­dert prä­sen­tier­te Lö­sun­gen oder In­for­ma­tio­nen von Zu­lie­fe­rern da­ge­gen blo­cken sie oft ab.
Für die Stu­die be­frag­ten wir 2014 ins­ge­samt 29 Ma­na­ger, die bei deut­schen Welt- und Eu­ro­pa­markt­füh­rern aus Ma­schi­nen­bau, Au­to­in­dus­trie und sons­ti­ger Pro­duk­ti­on die Ein­kaufs­ent­schei­dun­gen tref­fen. Die Um­fra­ge er­folg­te vor al­lem per Fra­ge­bo­gen; wir führ­ten aber auch er­gän­zen­de Ge­sprä­che. Da­bei un­ter­such­ten wir die stra­te­gisch be­deut­sa­me Schnitt­stel­le zwi­schen dem Ein­kauf und der Ver­trie­bs­or­ga­ni­sa­ti­on des Zu­lie­fe­rers, wo Kun­de und An­bie­ter zu­sam­men­kom­men. Wie ef­fek­tiv und fle­xi­bel die­se Zu­sam­men­ar­beit ab­läuft, stand im Mit­tel­punkt un­se­rer Un­ter­su­chun­gen: Sind die mit­tel­stän­di­schen Cham­pi­ons of­fen für po­ten­zi­ell dis­rup­ti­ve Trends? Kön­nen sich Zu­lie­fe­rer auch in Zu­kunft auf das In­no­va­ti­ons­ge­spür die­ser Kun­den ver­las­sen?
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
10.020
Nachdrucknummer:
201504014
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben