Erschließen Sie Ihrem Unternehmen neue Werte

INNOVATION:

HBM Februar 2015

Wenn es ei­nes Be­wei­ses für die In­no­va­ti­ons­fä­hig­keit des Schwei­zer Un­ter­neh­mens Ves­ter­gaard be­darf, dann ist dies die Ein­füh­rung von Li­festraw. Die Fil­ter­tech­no­lo­gie ent­fernt 99,99999 Pro­zent der Bak­te­ri­en und 99,9 Pro­zent der Pro­to­zoen­zys­ten aus kon­ta­mi­nier­tem Was­ser und ist da­mit be­son­ders bei Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen be­liebt: In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren wur­den nach na­he­zu je­der Ka­ta­stro­phe Li­festraw-Fil­ter ver­teilt.
Aber schlech­tes Trink­was­ser gibt es nicht nur in Hilfs­ge­bie­ten. Welt­weit ha­ben 780 Mil­lio­nen Men­schen kei­nen Zu­gang zu sau­be­rem Trink­was­ser. Da­her sah Ves­ter­gaard noch ein deut­lich grö­ße­res Markt­po­ten­zi­al jen­seits sei­ner NGO-Kund­schaft - und stell­te ein wei­te­res Mal sei­ne In­no­va­ti­ons­fä­hig­keit un­ter Be­weis, dies­mal auf ei­ner ganz an­de­ren Ebe­ne. Da sich die meis­ten Haus­hal­te in Ent­wick­lungs­län­dern Li­festraw nicht leis­ten kön­nen, fand Ves­ter­gaard für sie eine in­tel­li­gen­te Fi­nan­zie­rungs­lö­sung: Die Fa­mi­li­en be­zah­len den Kauf mit Emis­si­ons­rech­ten. Dank des welt­wei­ten Emis­si­ons­han­dels kön­nen alle nach­ge­wie­se­nen CO2-Ein­spa­run­gen mo­ne­ta­ri­siert wer­den - Li­festraw-Fil­ter er­spa­ren den Ein­satz von Kraft­stoff oder Holz, um schmut­zi­ges Was­ser ab­zu­ko­chen. Ves­ter­gaards In­itia­ti­ve „Car­bon for Wa­ter“ (CO2 für Was­ser) macht auf die­se Wei­se Was­ser­fil­ter für Hun­dert­tau­sen­de Fa­mi­li­en in Ke­nia er­schwing­lich und hat für eine enor­me ge­schäft­li­che Ex­pan­si­on ge­sorgt.
Bei­de In­no­va­ti­ons­ar­ten - die Wert­schöp­fung und die Wert­ab­schöp­fung - sind wich­tig. Aber die meis­ten Un­ter­neh­men kon­zen­trie­ren sich nur auf die ers­te. Das kann funk­tio­nie­ren, wenn sich ein neu­es An­ge­bot aus­rei­chend gut auf tra­di­tio­nel­le Wei­se ver­kau­fen lässt. Trotz­dem ver­zich­ten die Un­ter­neh­men in der Re­gel auf Ein­nah­men, wenn sie die Wert­ab­schöp­fung igno­rie­ren. Manch­mal sind neue Ver­wer­tungs­mo­del­le so­gar die ein­zi­ge Ret­tung. Das gilt zur­zeit für vie­le Ver­la­ge: Auf der einen Sei­te nut­zen mehr Ver­brau­cher denn je re­dak­tio­nel­le In­hal­te, auf der an­de­ren Sei­te schrump­fen die Ein­nah­men für die Her­stel­ler die­ser In­hal­te im­mer stär­ker. Selbst mo­der­ne In­ter­net­un­ter­neh­men wie Fa­ce­book kann es tref­fen. Mit 1,3 Mil­li­ar­den ak­ti­ven Nut­zern pro Mo­nat ist Fa­ce­book zwei­fel­los in der Lage, sei­nen Kun­den einen Mehr­wert zu bie­ten. Ob es dem Un­ter­neh­men aber ge­lingt, die­sen Mehr­wert aus­rei­chend zu ver­wer­ten, um die enor­me Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung und das auf­ge­bla­se­ne Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis sei­ner Ak­tie zu recht­fer­ti­gen, ist al­les an­de­re als si­cher. Das zeigt auch die vo­la­ti­le Kur­s­ent­wick­lung.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
8
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
10
Zeichen:
49.868
Nachdrucknummer:
201502032
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben