Gut gemeint, schlecht gemacht

HBM Januar 2015

Ma­na­ger wün­schen sich krea­ti­ve und pro­duk­ti­ve Mit­ar­bei­ter. Um das zu er­rei­chen, soll neu­er­dings al­les trans­pa­ren­ter wer­den. Je­der soll je­der­zeit in­for­miert sein, Ent­schei­dun­gen wer­den aus­führ­lich er­klärt, die Zu­sam­men­ar­beit über Res­sort­gren­zen hin­weg ist nicht mehr die Kür, son­dern die Pflicht. Dies hat dazu ge­führt, dass vie­le Mit­ar­bei­ter nicht nur rund um die Uhr er­reich­bar sind, son­dern auch kein klas­si­sches Büro mehr ha­ben. Eine of­fe­ne Bü­roar­chi­tek­tur und fle­xi­ble Ar­beitsplät­ze lie­gen im Trend. Die­se Neue­run­gen sind meist gut ge­meint, und tat­säch­lich kann mehr Trans­pa­renz Ver­schwen­dung deut­lich ma­chen, Pro­zes­se ver­bes­sern hel­fen und na­tür­lich die Kom­mu­ni­ka­ti­on er­leich­tern. Doch Of­fen­heit wird ge­fähr­lich, wenn Mit­ar­bei­ter sich kon­trol­liert und ge­gän­gelt füh­len. Das Wis­sen, per­ma­nent be­ob­ach­tet zu wer­den, be­droht die Pri­vat­sphä­re der Ein­zel­nen und kann im Ex­trem­fall zu Ver­schlos­sen­heit statt Krea­ti­vi­tät füh­ren.
In un­se­rem Schwer­punkt „Das Büro der Zu­kunft“ ha­ben sich nam­haf­te Wis­sen­schaft­ler und Prak­ti­ker mit dem op­ti­ma­len Ar­beits­platz be­schäf­tigt (sie­he hier). Er­fah­ren Sie, wie ein gu­tes Büro aus­se­hen muss und wie sich Füh­rungs­kräf­te in der mo­der­nen Ar­beits­welt ver­hal­ten soll­ten. Denn ein paar Roll­con­tai­ner und bun­te So­fas al­lein rei­chen nicht.
Gut ge­meint und schlecht ge­macht gilt lei­der auch für vie­le Ein­zel­han­dels­un­ter­neh­men. Im Be­mü­hen, end­lich im E-Com­mer­ce er­folg­reich zu sein, sind vie­le über das Ziel hin­aus­ge­schos­sen. We­b­shop und La­den­ge­schäft wir­ken auf die Kun­den dann wie zwei ge­trenn­te Wel­ten. Das geht bes­ser: „Wie di­gi­ta­les und phy­si­sches Ge­schäft ver­schmel­zen“ le­sen Sie im Bei­trag von Bain-Part­ner Dar­rell Rig­by (sie­he hier).
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
2.264
Nachdrucknummer:
201501003
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben