Geschäfte auf Kosten aller

KAPITALISMUSDEBATTE:

HBM November 2014

Fünf Jah­re nach dem of­fi­zi­el­len Ende der jüngs­ten Re­zes­si­on er­zie­len die Un­ter­neh­men wie­der hohe Ge­win­ne, und der Ak­ti­en­markt boomt. Doch der Auf­schwung geht an den meis­ten Ame­ri­ka­nern vor­bei. Na­he­zu die ge­sam­ten Ein­kom­mens­zu­wäch­se lan­den bei den obers­ten 0,1 Pro­zent der Be­rufs­tä­ti­gen - ei­ner Grup­pe, zu der auch die meis­ten der rang­höchs­ten Kon­zern­ma­na­ger zäh­len. Auf den Hier­ar­chie­ebe­nen dar­un­ter geht der Ab­bau von gut be­zahl­ten Stel­len wei­ter, wäh­rend neu ge­schaf­fe­ne Jobs in der Re­gel un­si­cher und un­ter­be­zahlt sind. Die Ge­win­ne der Un­ter­neh­men füh­ren nicht zu ei­nem brei­ten ge­sell­schaft­li­chen Wohl­stand.
Zu ei­nem er­heb­li­chen Teil sind da­für Ak­ti­en­rück­käu­fe ver­ant­wort­lich, die aus Un­ter­neh­mens­ge­win­nen fi­nan­ziert wer­den. Die 449 S&P-500-Fir­men, die von 2003 bis ein­schließ­lich 2012 an der Bör­se no­tiert wa­ren, ver­wen­de­ten 54 Pro­zent ih­rer Ge­win­ne - das sind ins­ge­samt 2,4 Bil­lio­nen Dol­lar - für den Rück­kauf von Ak­ti­en, meist wur­den die­se di­rekt über den Ka­pi­tal­markt ab­ge­wi­ckelt. Wei­te­re 37 Pro­zent der Un­ter­neh­mens­ge­win­ne flos­sen in Di­vi­den­den­aus­schüt­tun­gen. Für In­ves­ti­tio­nen in den lau­fen­den Ge­schäfts­be­trieb und für Lohn- und Ge­halts­er­hö­hun­gen bleibt nicht mehr viel üb­rig.
Die Rück­käu­fe ha­ben der­ma­ßen zu­ge­nom­men, dass sich in­zwi­schen so­gar die Ak­tio­näre Sor­gen ma­chen. Da­bei sind sie es doch ei­gent­lich, die von die­ser Groß­zü­gig­keit der Un­ter­neh­men pro­fi­tie­ren sol­len. „Wir be­ob­ach­ten mit Sor­ge, dass vie­le Un­ter­neh­men seit der Fi­nanz­kri­se vor In­ves­ti­tio­nen in ihr künf­ti­ges Wachs­tum zu­rück­schre­cken“, schrieb Lau­rence Fink, Chair­man und CEO des welt­größ­ten Ver­mö­gens­ver­wal­ters Black­rock, im März in ei­nem of­fe­nen Brief an Ame­ri­kas Ak­ti­en­ge­sell­schaf­ten. „Zu vie­le Un­ter­neh­men ha­ben die In­ves­ti­tio­nen ge­kürzt und zu­sätz­li­che Schul­den auf­ge­nom­men, um Di­vi­den­den aus­zu­schüt­ten und noch mehr Ak­ti­en zu­rück­zu­kau­fen.“
Wa­rum flie­ßen in so großem Um­fang Res­sour­cen in Ak­ti­en­rück­käu­fe? Die Ma­na­ger ha­ben da­für ihre ei­ge­nen Er­klä­run­gen, auf die ich noch ge­son­dert ein­ge­he. Aber kei­ne die­ser Er­klä­run­gen ist so über­zeu­gend wie die sim­ple Tat­sa­che, dass ak­ti­en­ba­sier­te In­stru­men­te den Groß­teil der Ma­na­ger­ver­gü­tung aus­ma­chen und Rück­käu­fe die Kur­se auf kur­ze Sicht stei­gen las­sen. Im Jahr 2012 ver­dien­ten die 500 best­be­zah­len Top­ma­na­ger der USA laut den Pflicht­mit­tei­lun­gen ih­rer Un­ter­neh­men im Schnitt je 30,3 Mil­lio­nen Dol­lar; 42 Pro­zent da­von wa­ren Ak­ti­en­op­tio­nen, 41 Pro­zent Ak­ti­en­zu­sa­gen. Ak­ti­en­rück­käu­fe über den Markt füh­ren durch die zu­sätz­li­che Nach­fra­ge au­to­ma­tisch zu Kur­s­stei­ge­run­gen, zu­min­dest vor­über­ge­hend, und sie kön­nen ei­nem Un­ter­neh­men da­bei hel­fen, die Quar­tals­zie­le beim Ge­winn je Ak­tie bes­ser zu er­rei­chen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
11
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
13
Zeichen:
59.357
Nachdrucknummer:
201411068
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben