Algorithmen statt Intuition

PERSONAL:

HBM Juli 2014

Sie ken­nen Ihr Un­ter­neh­men wie Ihre Wes­ten­ta­sche. Sie wis­sen auch, wel­che An­for­de­run­gen die Stel­le mit sich bringt, die Sie be­set­zen sol­len. Die Per­so­nal­ab­tei­lung hat die Aus­wahl­ge­sprä­che und Ein­stel­lungs­tests be­en­det, da­her sind Sie eben­falls über die Kan­di­da­ten im Bil­de - viel­leicht so­gar bes­ser als de­ren Freun­de. Sie könn­ten Ihr er­fah­re­nes und klu­ges Ge­hirn in Gang set­zen, um die In­for­ma­tio­nen zu­sam­men­zu­füh­ren und den bes­ten Be­wer­ber aus­zu­wäh­len.
Lie­ber nicht! Statt­des­sen soll­ten Sie sich aus dem Pro­zess zu­rück­zie­hen. Ge­ben Sie Ihre Da­ten in eine For­mel ein und rech­nen Sie ma­the­ma­tisch aus, wel­cher Kan­di­dat die Job­kri­te­ri­en am ehe­s­ten er­füllt. Sie wer­den so wahr­schein­lich eine bes­se­re Wahl tref­fen.
Men­schen sind sehr gut dar­in, die An­for­de­run­gen ei­ner Stel­le zu de­fi­nie­ren. Sie kön­nen Be­wer­bern her­vor­ra­gend In­for­ma­tio­nen ent­lo­cken. Aber sie kön­nen die Da­ten nur sehr schlecht be­wer­ten. Wir ha­ben 17 Stu­di­en ana­ly­siert, die sich da­mit be­schäf­tigt ha­ben, wie Un­ter­neh­men Be­wer­bun­gen be­ur­tei­len. Es hat sich da­bei her­aus­ge­stellt, dass mit ei­ner ein­fa­chen Glei­chung um min­des­tens 25 Pro­zent bes­se­re Re­sul­ta­te er­zielt wer­den, als wenn Men­schen die Ent­schei­dung tref­fen. Der Ef­fekt lässt sich in je­der Si­tua­ti­on fest­stel­len, in der es eine große An­zahl von Kan­di­da­ten gibt - un­ab­hän­gig da­von, ob es sich um eine Ein­stei­ger- oder um eine Füh­rungs­po­si­ti­on han­delt, ob die Stel­le im mitt­le­ren oder gar im Top­ma­na­ge­ment an­ge­sie­delt ist.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
7.927
Nachdrucknummer:
201407014
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben