Neue Kooperationen für den Umweltschutz

NACHHALTIGKEIT:

HBM Juni 2014

W enn es um wich­ti­ge Fra­gen in den Be­rei­chen Nach­hal­tig­keit und Um­welt­schutz geht, fällt bald das na­he­lie­gen­de Wort „Un­ter­neh­mens­ko­ope­ra­ti­on“. Der Be­griff ist ein Wi­der­spruch in sich. Zahl­lo­se ge­mein­sa­me Ak­tio­nen für den Er­halt der Na­tur - ob es um Kli­ma­wan­del, Roh­stoff­ver­brauch oder den Ver­lust von Öko­sys­te­men ging - sind ge­schei­tert, weil die be­tei­lig­ten Or­ga­ni­sa­tio­nen Ei­gen­in­ter­es­sen ver­folg­ten, kein ech­tes ge­mein­sa­mes Ziel vor Au­gen hat­ten oder un­ter­ein­an­der nicht ge­nug Ver­trau­en auf­brach­ten.
Zwar ak­zep­tiert heu­te je­des halb­wegs klu­ge Un­ter­neh­men sei­ne Ver­ant­wor­tung für nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten. Vie­le Fir­men ha­ben im ei­ge­nen Haus Pro­jek­te auf­ge­setzt, um die Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se zu ver­schlan­ken oder den CO2-Aus­stoß im Fuhr­park zu re­du­zie­ren. Doch wenn es dar­um geht, mit an­de­ren ge­mein­sa­me Lö­sun­gen für sys­te­mi­sche Pro­ble­me zu fin­den, sind bis heu­te in der Ge­schäfts­welt kaum Fort­schrit­te zu ver­zeich­nen.
Die gute Nach­richt lau­tet: Wir ha­ben in un­se­rer Be­ra­tungs­tä­tig­keit für Re­gie­run­gen, Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NGOs) und glo­ba­le Un­ter­neh­men ein wach­sen­des Pro­blem­be­wusst­sein be­merkt. Die Be­tei­lig­ten wis­sen, dass sie bes­ser zu­sam­men­ar­bei­ten müs­sen. Ih­nen ist auch klar, dass wir in­no­va­ti­ve Mo­del­le be­nö­ti­gen, um sys­te­mi­sche Ver­än­de­run­gen her­bei­zu­füh­ren und gleich­zei­tig den Un­ter­neh­men einen Mehr­wert zu bie­ten. Eine op­ti­ma­le Ko­ope­ra­ti­on kon­zen­triert sich da­bei so­wohl auf die Ge­schäftspro­zes­se als auch auf die Er­geb­nis­se. Sie be­ginnt mit ei­ner klei­nen Grup­pe von Un­ter­neh­men, ver­knüpft Ei­gen­in­ter­es­sen mit dem kol­lek­ti­ven Gan­zen, för­dert einen kon­struk­ti­ven Wett­be­werb und schafft vor al­lem eine Ver­trau­ens­ba­sis, auf der an­schlie­ßend wei­ter­ge­ar­bei­tet wer­den kann.
Wir be­leuch­ten in die­sem Bei­trag die ef­fek­tivs­ten Mo­del­le für sys­te­ma­ti­sche Ko­ope­ra­tio­nen bei Nach­hal­tig­keit­si­ni­tia­ti­ven. Dazu stel­len wir Fall­stu­di­en aus den Sek­to­ren Milch­wirt­schaft, Tex­til­in­dus­trie, Müll­ver­wer­tung und kom­mu­na­le Was­ser­wirt­schaft vor. Zu­erst wol­len wir aber die Fra­ge klä­ren, wa­rum Ko­ope­ra­tio­nen für die Be­kämp­fung der glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­pro­ble­me über­haupt so wich­tig sind.

SYS­TE­MI­SCHE LÖ­SUN­GEN
Die na­tür­li­chen Ge­mein­gü­ter der Erde - Luft, Roh­stof­fe und Öko­sys­te­me - be­sit­zen so­wohl für Un­ter­neh­men als auch für die Ge­sell­schaft einen enor­men Wert. Doch ein großer Teil die­ses Wer­tes wird durch die Art und Wei­se zer­stört, in der Un­ter­neh­men und an­de­re mit die­sen kom­ple­xen und fra­gi­len Sys­te­men um­ge­hen. Wir sind da­von über­zeugt, dass der nächs­te Quan­ten­sprung der un­ter­neh­me­ri­schen Wert­schöp­fung dar­in be­ste­hen wird, mit neu­en Mit­teln und We­gen die na­tür­li­chen Ge­mein­gü­ter zu schüt­zen und da­bei gleich­zei­tig ihr rie­si­ges, noch un­ge­nutz­tes Po­ten­zi­al zu er­schlie­ßen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
9
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
12
Zeichen:
50.945
Nachdrucknummer:
201406064
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben