Im Sinkflug

FALLSTUDIE:

HBM Dezember 2013

Auf der Start­bahn Nord, nur we­ni­ge Hun­dert Me­ter ent­fernt, ging es ge­schäf­tig zu: Im Mi­nuten­takt ho­ben die Ur­laubs­flie­ger ab. Nor­ma­ler­wei­se hat­te Mi­cha­el Kö­s­ter mit dem Lärm kei­ne Pro­ble­me, im Ge­gen­teil: Das Dröh­nen der Mo­to­ren emp­fand er als be­ru­hi­gend. Es gab ihm das Ge­fühl, dass an sei­nem Flug­ha­fen al­les rund­lief. Heu­te je­doch nerv­te ihn das Tur­bi­nen­ge­heul. Sei­ne Lau­ne glich eher dem Nie­sel­re­gen, der die Erde auf der Bau­stel­le in Schlamm ver­wan­del­te.
Der Grund war eine Hi­obs­bot­schaft, die er vor we­ni­gen Ta­gen er­hal­ten hat­te: Air Ad­ler­hof, eine große Flug­ge­sell­schaft, stand vor der In­sol­venz. Der Flug­ha­fen war die Hei­mat­ba­sis des Un­ter­neh­mens. Vie­le Ver­bin­dun­gen wür­den da­mit künf­tig weg­fal­len.
Miss­mu­tig stapf­te Kö­s­ter auf den Bau­lei­ter zu, der ihm zur Be­grü­ßung eine schmut­zi­ge Hand ent­ge­gen­streck­te. „Hof­fent­lich nicht noch mehr schlech­te Nach­rich­ten“, dach­te sich der CEO, wäh­rend er sei­nem Mit­ar­bei­ter die Hand schüt­tel­te.
An­ders als er­war­tet war der Bau­lei­ter gut ge­launt. Die Ar­bei­ten an der künf­ti­gen Hän­ge­bahn la­gen im Zeit­plan. Er hielt Kö­s­ter ein iPad hin. Auf dem Bild­schirm lief eine Com­pu­ter­si­mu­la­ti­on ab: eine Fahrt im Air­train vom S-Bahn­hof zum Flug­ha­fen­ter­mi­nal. Die Bil­der er­in­ner­ten Kö­s­ter an ei­nes der Com­puter­spie­le, mit de­nen sein pu­ber­tie­ren­der Sohn die Aben­de ver­brach­te. Der Bau­lei­ter we­del­te un­ge­dul­dig mit dem iPad, als woll­te er, dass sein Chef ganz ge­nau hin­sah - er war of­fen­sicht­lich be­geis­tert von sei­nem Pro­jekt.
„Se­hen Sie: Die Fens­ter im Air­train sind selbst rie­si­ge Touch­s­creens“, sag­te er. „Was Sie in den Schei­ben se­hen, kön­nen Sie auch ankli­cken. Das Sys­tem er­kennt per Sen­sor­tech­nik, In­ter­net­ver­bin­dung und GPS al­les, was drau­ßen vor­über­zieht - die Ge­bäu­de, den Tower und die Flug­zeu­ge. Das ist al­ler­feins­te Tech­nik. Drücken Sie mal. Nur zu.“
Kö­s­ter patsch­te ein we­nig ver­le­gen mit dem Zei­ge­fin­ger auf dem Dis­play her­um. Per Zu­fall traf er eine Ma­schi­ne, die in der Si­mu­la­ti­on ge­ra­de vom Bo­den ab­hob. Prompt blink­ten Da­ten über Ma­schi­nen­typ, Pas­sa­gier­zahl und Grö­ße auf.
„Ge­nau das wer­den die Pas­sa­gie­re se­hen, wenn sie im Air­train sit­zen und die Fens­ter­schei­ben be­rüh­ren“, sag­te der Bau­lei­ter strah­lend.
„Ver­rückt“, er­wi­der­te Kö­s­ter et­was ver­dutzt. „Das ist ja wie bei ,Raum­schiff En­ter­pri­se'.“
An­fangs war er skep­tisch ge­we­sen: War es wirk­lich nö­tig, die Flug­gäs­te auf dem Weg zum Ter­mi­nal mit teu­rer Aug­men­ted-Rea­li­ty-Tech­nik zu be­glücken? Doch nach­dem die Stadt ih­ren An­teil an der Fi­nan­zie­rung der Hän­ge­bahn ab­ge­seg­net hat­te, war plötz­lich ge­nug Geld da. Die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft muss­te nur noch 15 Mil­lio­nen Euro selbst be­zah­len. Das lag weit un­ter der Sum­me, mit der er und sei­ne Vor­stands­kol­le­gen an­fangs ge­rech­net hat­ten. „Wir be­kom­men die mo­d­erns­te Hän­ge­bahn Eu­ro­pas für einen Schnäpp­chen­preis“, hat­te sein Fi­nanz­vor­stand da­mals ge­sagt, und Kö­s­ter war der glei­chen Mei­nung ge­we­sen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
11
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
36.662
Nachdrucknummer:
201312090
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben