„Für Kinder, Laien und Vorstände“

ENTSCHEIDUNGEN:

HBM November 2013

Keine Fra­ge: Es ist ra­tio­nal, sich in ei­ner im­mer kom­ple­xe­ren Welt nicht in je­den Sach­ver­halt bis ins letz­te De­tail ein­zu­ar­bei­ten und als Ent­schei­der zwi­schen­durch auch mal auf Sicht zu fah­ren. Böse Über­ra­schun­gen gibt es nur dann, wenn die­je­ni­gen, die den Durch­blick ha­ben soll­ten, einen vor­ab nicht über mög­li­che Hin­der­nis­se und Ge­fah­ren in­for­mie­ren. Doch was in der Flie­ge­rei zur Grund­aus­bil­dung von Pi­lo­ten und Ko­pi­lo­ten ge­hört, scheint in der Wirt­schaft in Ver­ges­sen­heit ge­ra­ten zu sein: Das Ni­veau vie­ler Vor­stand­s­prä­sen­ta­tio­nen oder Ent­schei­dungs­vor­la­gen ist mit­un­ter so nied­rig, dass ei­nem, was die Qua­li­tät der stra­te­gi­schen Pla­nung vie­ler Un­ter­neh­men an­geht, ban­ge wer­den kann. Der Gleich­mut je­ner, die auf Ba­sis die­ser Vor­la­gen Ent­schei­dun­gen tref­fen sol­len, ist er­schre­ckend. Viel zu we­ni­ge Füh­rungs­kräf­te äu­ßern den Wunsch, von ih­ren Mit­ar­bei­tern und Be­ra­tern fun­dier­ter, um­fas­sen­der oder neu­tra­ler in­for­miert zu wer­den.
Auch das Con­trol­ling wirkt in die­sem Zu­sam­men­hang nicht re­gu­lie­rend, da Ent­schei­dungs­vor­be­rei­tung nun mal et­was voll­kom­men an­de­res ist als Da­ten­be­reit­stel­lung und eine sys­te­ma­ti­sche, ri­si­ko­ge­rech­te Be­wer­tung von Hand­lungs­op­tio­nen - aus­ge­hend von trans­pa­ren­ten An­nah­men - er­for­dert. Ge­nau­so we­nig än­dern ex­ter­ne Be­ra­ter und Prü­fer et­was an der Si­tua­ti­on, was eben­falls an ih­rer Rol­le liegt: Häu­fig wer­den sie im­pli­zit be­auf­tragt, um vom Chef be­reits ge­trof­fe­ne Ent­schei­dun­gen zu recht­fer­ti­gen, und müs­sen um Fol­ge­auf­trä­ge fürch­ten, soll­ten sie zu gra­vie­rend ab­wei­chen­den Schluss­fol­ge­run­gen kom­men. Die Wei­ter­ent­wick­lung der In­stru­men­ta­ri­en der Ent­schei­dungs­vor­be­rei­tung, das An­brin­gen von Ge­gen­ar­gu­men­ten und ma­the­ma­tisch an­spruchs­vol­len Me­tho­den, die Aus­ein­an­der­set­zung mit un­ter­schied­li­chen Sze­na­ri­en und die Quan­ti­fi­zie­rung von Ri­si­ken ge­hö­ren nur in we­ni­gen Fäl­len zu ih­rem Auf­ga­ben­pro­fil.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
16.102
Nachdrucknummer:
201311104
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben