Die Crowd macht gleich

MARKETING:

HBM September 2013

Ob samt­vio­let­te La­ckie­rung mit Perl­ef­fekt, Sitz­be­zü­ge aus mond­sil­ber­nem Al­can­ta­ra oder die Vier-Wege-Len­den­wir­bel­stüt­ze für die Vor­der­sit­ze: Der On­li­ne-Au­to­kon­fi­gu­ra­tor von Audi lässt kei­ne Wün­sche of­fen. Die An­ge­bo­te der Kon­kur­renz ste­hen dem al­ler­dings kei­nes­wegs nach, denn Au­to­käu­fer lie­ben den maß­ge­schnei­der­ten fahr­ba­ren Un­ter­satz: Nach Ge­sprä­chen, die wir mit Ma­na­gern deut­scher Pre­mi­um­her­stel­ler ge­führt ha­ben, stel­len heu­te mehr als 70 Pro­zent der Kun­den vor dem Kauf ihr Fahr­zeug mit ei­nem Kon­fi­gu­ra­tor zu­sam­men.
Für Au­to­her­stel­ler sind die Selbst­bau­platt­for­men im In­ter­net ein mäch­ti­ges Mar­ke­ting­in­stru­ment. Doch die in­di­vi­dua­li­sier­te Mas­sen­fer­ti­gung, auch „Mass Cu­sto­mi­za­ti­on“ ge­nannt, ist in­zwi­schen ein glo­ba­les Phä­no­men, das alle Bran­chen durch­zieht. Un­se­ren Schät­zun­gen zu­fol­ge, die auf An­ga­ben aus der In­dus­trie be­ru­hen, sind welt­weit mehr als 400000 sol­cher Kon­fi­gu­ra­to­ren im Ein­satz. Schuh­her­stel­ler wie Nike und Adi­das, Be­klei­dungs­fir­men wie Thre­ad­less und selbst Spiel­wa­ren­un­ter­neh­men wie Lego wer­ben auf die­se Wei­se um Kund­schaft. Die Un­ter­neh­men treibt nicht nur der Ser­vice­ge­dan­ke, son­dern auch die Hoff­nung auf kräf­ti­ge Mehr­ein­nah­men. Die Kon­su­men­ten, so hat die For­schung ge­zeigt, ge­ben für selbst kre­i­er­te Pro­duk­te mehr aus als für vor­ge­ge­be­ne De­si­gns.
Neu­er­dings ist es bei ei­ni­gen Un­ter­neh­men so­gar mög­lich, die in­di­vi­du­el­le Pro­dukt­ge­stal­tung mit so­zia­len Platt­for­men wie Fa­ce­book oder Twit­ter zu ver­knüp­fen. Ver­brau­cher kön­nen dann - noch wäh­rend sie am Kon­fi­gu­ra­tor bas­teln - die ge­wähl­ten Spe­zi­fi­ka­tio­nen wei­ter­lei­ten und sich von Freun­den und Be­kann­ten be­ra­ten las­sen. Bis­her kaum un­ter­sucht hat die Wis­sen­schaft al­ler­dings die Fra­ge, wie sich die Mei­nung des so­zia­len Um­felds auf die Ge­stal­tung sol­cher Pro­duk­te aus­wirkt - und ob das ex­ter­ne Feed­back wirk­lich den Nut­zen für Kun­den und Un­ter­neh­men er­höht.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
12.622
Nachdrucknummer:
201309006
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben