Die Zukunft der Wett­be­wer­b­s­ana­ly­se

MODELLE:

HBM August 2013

Der Ma­na­ge­ment­vor­den­ker Pe­ter Dru­cker macht in sei­nem 1985 er­schie­ne­nen Buch „In­no­va­ti­ons-Ma­na­ge­ment für Wirt­schaft und Po­li­tik“ eine in­ter­essan­te Be­ob­ach­tung über Bran­chen, die sich durch Wis­sen­sin­no­va­ti­on ent­wi­ckeln: „Erst herrscht über lan­ge Zeit ein Be­wusst­sein, dass eine In­no­va­ti­on be­vor­steht ... Dann plötz­lich kommt es zu ei­ner fast ex­plo­si­ons­ar­ti­gen Ver­än­de­rung und für we­ni­ge Jah­re auch zu ei­ner enor­men Auf­re­gung, Grün­dungs­ak­ti­vi­tät und öf­fent­li­chen Auf­merk­sam­keit ... Spä­ter folgt dann ein 'Be­rei­ni­gungs­pro­zess', den nur we­ni­ge über­ste­hen.“
Der Kern des Pro­blems, so Dru­cker, sei fol­gen­der: Wis­sens­ba­sier­te In­no­va­tio­nen „ge­hen fast nie auf nur einen Fak­tor zu­rück, son­dern dar­auf, dass un­ter­schied­li­che Wis­sens­ar­ten mit­ein­an­der ver­knüpft wer­den“. So löse der an­fäng­li­che Durch­bruch­s­ef­fekt zwar eine Fül­le von Ak­ti­vi­tä­ten aus. Ech­ter Fort­schritt ent­ste­he je­doch erst, wenn alle Ein­zel­tei­le am rich­ti­gen Platz sei­en.
Ob die The­sen Druckers auf sei­nem ei­ge­nen For­schungs­feld Be­stand ha­ben, kann ich nicht be­ur­tei­len. Ich weiß aber, dass sie ein an­de­res The­ma er­staun­lich tref­fend cha­rak­te­ri­sie­ren: die Ent­wick­lung der Stra­te­gie­for­schung. Sie be­stand am An­fang aus ei­ner eher lo­sen Samm­lung von Ide­en, die auf na­he­lie­gen­den Kon­zep­ten wie der Stär­ken-Schwä­chen-Ana­ly­se oder auf ana­ly­ti­schen An­sät­zen, etwa der Ma­trix der Bo­ston Con­sul­ting Group, grün­de­ten. Dann tauch­te in Har­vard der Ma­na­ge­ment­theo­re­ti­ker Mi­cha­el Por­ter auf und stell­te 1979 mit sei­nem Fünf-Kräf­te-Mo­dell al­les auf den Kopf. Por­ter schaff­te es, die prak­ti­schen Schluss­fol­ge­run­gen aus den Er­kennt­nis­sen der be­trie­bs­wirt­schaft­li­chen For­schung zu zie­hen und auf die In­dus­trie­un­ter­neh­men der 60er und 70er Jah­re zu über­tra­gen. Mit dem Kon­zept der wis­sens­ba­sier­ten In­no­va­ti­on be­grün­de­te er qua­si über Nacht die Er­for­schung von Un­ter­neh­mens­stra­te­gi­en als Fach­dis­zi­plin.
Sein Buch „Wett­be­wer­bss­tra­te­gi­en“ von 1979 wur­de in Un­ter­neh­men wie in Uni­ver­si­tä­ten ein enor­mer Er­folg. Auf wis­sen­schaft­li­cher Sei­te führ­ten sei­ne Ide­en zur Grün­dung der Stra­te­gic Ma­na­ge­ment So­cie­ty und der wis­sen­schaft­li­chen Zeit­schrift „Stra­te­gic Ma­na­ge­ment Jour­nal“. Eine Fül­le von Ver­öf­fent­li­chun­gen be­schäf­tig­te sich plötz­lich mit der Fra­ge, wa­rum man­che Un­ter­neh­men er­folg­reich sind und an­de­re nicht. An­sät­ze wie die Res­sour­cen­theo­rie, der Dy­na­mic-Ca­pa­bi­li­ties-An­satz oder die Tran­sac­ti­on Cost Eco­no­mics wur­den for­mu­liert und brach­ten eine Rei­he em­pi­ri­scher Ar­bei­ten her­vor. Eben­so frucht­bar, wenn auch bei Prak­ti­kern nicht so po­pu­lär wie Por­ter, war die 1996 von den Öko­no­men Adam Bran­den­bur­ger und Har­bor­ne Stu­art Jr. be­schrie­be­ne „wert­ba­sier­te Un­ter­neh­mens­stra­te­gie“, in de­ren Fol­ge zahl­rei­che Ar­bei­ten von Wirt­schafts­ma­the­ma­ti­kern zum The­ma Stra­te­gie er­schie­nen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
9
Zeichen:
40.265
Nachdrucknummer:
201308076
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben