Warum Change-Management scheitert

Unternehmenswandel:

Heft 6/2018
Getty Images

Wenn Unternehmen umfassende Veränderungsinitiativen auf den Weg bringen, sind die Erfolgsaussichten meist nicht hoch. Rund drei Viertel aller Change-Management-Projekte scheitern: Sie erzielen nicht die gewünschten Ergebnisse oder werden schlicht eingestellt. Unternehmensberater und Managementautoren haben eine klare Meinung dazu: Der Grund für die miserable Erfolgsquote liege in der mangelhaften Umsetzung. Doch wie kann das sein, wo sich die meisten Unternehmen in diesem Punkt längst stark verbessert haben - und trotzdem beim Change-Management kein Land sehen?

Falsche Prioritäten. Anand Narasimhan und Jean-Louis Barsoux, Wissenschaftler der renommierten Schweizer Wirtschaftshochschule IMD, haben herausgefunden, dass Fehler bei der Umsetzung nur ein Teil des Problems sind. In einer vierjährigen Studie haben sie 62 Veränderungsprozesse in Unternehmen untersucht. Ihre Analyse ergab, dass häufig nicht das Wie, sondern das Was für ein Scheitern verantwortlich war. Das Management schätzte gleich zu Beginn falsch ein, was überhaupt verändert werden sollte. Kein Wunder also, dass die darauf beruhenden Maßnahmen keinen Erfolg hatten. Häufig verstärkten die Programme sogar bestehende Probleme oder schufen neue. Mindestens genauso schlimm: Die Belegschaft wurde demotiviert und misstraute weiteren Change-Initiativen.

Richtiges Vorgehen. Narasimhan und Barsoux zufolge sollten Manager vor einem Veränderungsprojekt zunächst drei wichtige Faktoren analysieren: 1. den Treiber der Transformation; 2. die zugrunde liegende Aufgabe (ist es globale Präsenz, Kundenorientierung, Innovation, Wendigkeit oder Nachhaltigkeit?) und 3. die Managementfähigkeiten, die für eine erfolgreiche Umsetzung nötig sind. Die Autoren illustrieren ihre Argumente mit Fallbeispielen von Unternehmen wie der Einzelhandelskette J. C. Penney, dem Papierproduzenten Norske Skog und dem Computerhersteller Acer.

Ihr Artikel enthält zudem einen Test, mit dem Manager herausfinden können, welche Prioritäten sie in einem Veränderungsprozess setzen sollten.


Diesen und weitere Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Harvard Business Managers.


Endlich Erfolg mit Change-Management


Kleiner Tipp: Die Umsetzung ist nicht das Problem. Das Geheimnis liegt in der Vorbereitung.


Artikel
© Harvard Business Manager 6/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Nach oben