Leadership

Heft 11/2010

2. Teil: Managerismus

Manfred Hoefle: Managerismus, Wiley-VCH 2010, 247 Seiten, 19,90 Euro.
Buch bestellen

Provokativ soll es sein, das neue Buch von Manfred Hoefle. Und das ist in der Tat nicht übertrieben. Schon der Titel weist auf das Fehlverhalten eines Berufszweigs hin. Und so scheut sich der Autor nicht, Zustände und Zuständige zu benennen, wie etwa die"Manageristen" (beispielsweise Klaus Zumwinkel oder Klaus Esser), die viel Unheil für Eigentümer, Belegschaften und Wirtschaft heraufbeschworen haben. Hoefle tritt ein für verantwortungsvolle Unternehmensführung, zeigt den Weg heraus aus dem Managerismus. Schließlich gibt es viele positive Beispiele.

Artikel
© Harvard Business Manager 11/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Unsere Bestseller
  • HBM 9/2012
    Schwerpunkt
    So funktioniert moderner Vertrieb

    Zum Heft
  • HBM 12/2012
    Change Management
    In Zeiten schnellen Wandels

    Zum Heft
  • HBM 5/2013
    Geschickter verhandeln
    Wie Sie Emotionen klug einsetzen und auch in komplexen Situationen gute Ergebnisse erzielen

    Zum Heft
Nach oben