Digital Wirtschaften

Buchtipp:

Von Michael O. R. Kröher
Heft 9/2018

August-Wilhelm Scheer ist der wohl erfahrenste Brückenbauer zwischen den Labors, in denen disruptive Softwaremodelle erdacht und entwickelt werden, und deren Nutzanwendung in der Wirtschaft: Als Gründer von IDS Scheer, einst das drittgrößte deutsche IT-Unternehmen, als langjähriger Aufsichtsrat von SAP und als ehemaliger Präsident des Branchenverbands Bitkom kennt der Informatiker die Erfordernisse, aber auch die Möglichkeiten der IT wie kaum ein anderer.

In seinem jüngsten Buch konzentriert er sich auf diese Möglichkeiten. Vor allem auf jene, die sich durch den dramatischen Zuwachs neuer Technologien wie Virtual und Augmented Reality, künstliche Intelligenz oder Blockchain ergeben. Er analysiert diese "Erfolgstreiber für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle" (Scheer) - wobei er die technischen Aspekte nur so tief behandelt, wie es fürs Erkennen der Anwendungsmöglichkeiten unbedingt nötig ist. Die meisten der 70 Abbildungen und Schemazeichnungen erleichtern dieses Verständnis enorm.

Das Buch richtet sich somit an Führungskräfte, die ihrem Unternehmen neue digitale Impulse geben und möglichst viele Geschäftsprozesse automatisieren wollen. Hierfür erläutert Scheer dann im zweiten Teil neue Ansätze und Vorgehensweisen wie Operational Process-Support und Robotic Process Automation, Process Mining sowie dessen Kombination mit Product-Mining. Scheers Schreibstil ist nicht sonderlich unterhaltsam. Doch die klare Struktur der Gedanken und Kapitel sowie seine didak-tische Raffinesse machen den Band zu einem Lehrbuch für Digitalisierungsstrategien und einem nützlichen Ratgeber.

Buchtipp
August-Wilhelm Scheer

Unternehmung 4.0: Vom disruptiven Geschäftsmodell zur Automatisierung der Geschäftsprozesse


AWSI Publishing 2018, 240 Seiten, 16,80 Euro

Michael O. R. Kröher
  • Copyright: Christian O. Bruch
    Christian O. Bruch
    Michael O. R. Kröher ist Redakteur beim Harvard Business Manager.
Artikel
© Harvard Business Manager 9/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Nach oben