Wie Sie Talente erkennen

(Kleiner Tipp: Erfahrung wird überbewertet)

Top-Themen dieser Ausgabe

Ta­lent­ma­na­ge­ment im 21. Jahrhundert

Muss­ten Un­ter­neh­men Füh­rungs­po­si­tio­nen be­set­zen, wähl­ten sie bis­her die­je­ni­gen Kan­di­da­ten aus, die sich durch die meis­te Er­fah­rung und die bes­ten Kom­pe­ten­zen aus­zeich­ne­ten. Das reicht nicht mehr, weil sich die An­for­de­run­gen an Ma­na­ger schnell und un­er­war­tet än­dern kön­nen. Ge­fragt sind künf­tig Leu­te, die in vo­la­ti­len, kom­ple­xen Ge­schäfts­fel­dern stets den Über­blick be­hal­ten. Was heu­te zählt, ist also das Po­ten­zi­al.

Das neue Zauberwort im Einkauf

Eine glo­ba­le Stu­die hat er­ge­ben: Für Ein­kaufs­ver­ant­wort­li­che ist Nach­hal­tig­keit in der Lie­fer­ket­te der­zeit der Haupt­trend. Aus gu­tem Grund - wer öko­lo­gi­sche und so­zia­le Aspek­te be­son­ders be­ach­tet, kann Wett­be­wer­bs­vor­tei­le er­war­ten.

Das Dilemma der Kapitalisten

Un­ter­neh­men fäl­len Ent­schei­dun­gen auf Ba­sis der falschen Fi­nanz­kenn­zah­len. Sie in­ves­tie­ren in In­no­va­tio­nen, die sich kurz­fris­tig rech­nen und kein Ri­si­ko be­deu­ten. Das ist schlecht für das lang­fris­ti­ge Wachs­tum und schafft kei­ne Ar­beitsplät­ze.

Wenn das Ende naht

Der Grün­der ei­nes Tech­no­lo­gie-Start-ups er­hält eine er­schüt­tern­de Dia­gno­se: Er ist an Kre­bs er­krankt und wird vor­aus­sicht­lich nicht mehr lan­ge le­ben. Soll er sei­ne rest­li­che Zeit sei­ner Fa­mi­lie, sei­nem Un­ter­neh­men oder der For­schung wid­men?

Digitale Angebote
Den Harvard Business Manager gibt es nun auch als App für die gängigen Betriebssysteme von Apple bis Microsoft. Alle Ausgaben seit Dezember 2011 stehen bequem mit einem Klick zur Verfügung. Wählen Sie aus den folgenden Varianten für Smartphone, Tablet und Bürocomputer. Oder entscheiden Sie sich für einzelne Beiträge im PDF-Format als Arbeitsmedium.

Ein einmal gekauftes digitales Heft können Sie auf jedem Ihrer Geräte lesen.

Nach oben