Was Kunden wollen

Eine neue Methode hilft, geheime Wünsche aufzudecken und die passenden Produkte zu entwickeln

Top-Themen dieser Ausgabe

Was Kunden wollen

Noch nie wuss­ten Un­ter­neh­men so viel über ihre Kun­den wie heu­te. Doch die Mas­se an Da­ten trägt kaum dazu bei, die wah­ren Wün­sche der Ver­brau­cher ans Licht zu brin­gen. In un­se­rem Schwer­punkt be­leuch­ten wir hilf­rei­che An­sät­ze für die Markt­for­schung, etwa die Jobs-to-be-done-Theo­rie von In­no­va­ti­ons­vor­den­ker Clay­ton Chris­ten­sen. Au­ßer­dem: Wie Uni­le­ver sei­ne Markt­for­schung vom in­ter­nen Dienst­leis­ter zum stra­te­gi­schen Part­ner der Un­ter­neh­mens­füh­rung aus­bau­te.

Warum Mitarbeiter kündigen

Am Büro-PC nach neu­en Jobs su­chen oder mit dem Head­hun­ter te­le­fo­nie­ren: Wenn Mit­ar­bei­ter auf dem Ab­sprung sind, hin­ter­las­sen sie oft ver­rä­te­rische Spu­ren. Big Data hilft Un­ter­neh­men, die­se Wech­sel­wil­li­gen wie­der an sich zu bin­den.

Der Familienbonus

Wenn Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men an die Er­ben über­ge­hen, blei­ben die neu­en Ei­gen­tü­mer gern im Hin­ter­grund. Aber das ist die falsche Stra­te­gie. Viel sinn­vol­ler ist es, die Fa­mi­li­en­mar­ke und ihre Iden­ti­tät be­wusst in die Öf­fent­lich­keit zu tra­gen.

So lernen Sie netzwerken

Vie­len Men­schen ist es zu­wi­der, für die Kar­rie­re ge­zielt neue Kon­tak­te zu knüp­fen. Doch ohne das geht es ein­fach nicht. Vier ein­fa­che Tak­ti­ken ma­chen es auch Skep­ti­kern leicht, ein be­ruf­li­ches Be­zie­hungs­netz­werk auf­zu­bau­en.

Digitale Angebote
Den Harvard Business Manager gibt es nun auch als App für die gängigen Betriebssysteme von Apple bis Microsoft. Alle Ausgaben seit Dezember 2011 stehen bequem mit einem Klick zur Verfügung. Wählen Sie aus den folgenden Varianten für Smartphone, Tablet und Bürocomputer. Oder entscheiden Sie sich für einzelne Beiträge im PDF-Format als Arbeitsmedium.

Ein einmal gekauftes digitales Heft können Sie auf jedem Ihrer Geräte lesen.

Nach oben