Linken Sie uns!

In eigener Sache:

Die Link-Funktion finden Sie in der Kopfzeile der harvardbusinessmanager.de-Artikel (siehe Bildergalerie). Neben der Drucken- und Verschickenfunktion gibt es dort das Stichwort "bookmarken". Worum es dabei geht, offenbart ein Klick: Der öffnet ein Auswahlfenster, in dem sich Links zu vier ausgewählten Social-Bookmarking-Diensten befinden. Der Klick auf einen dieser Links führt direkt zu diesen Diensten - und allem, was diese ihren Nutzern zu bieten haben.

Und das ist nichts für Egoisten - auch, wenn man durchaus etwas davon hat. Bei den von uns ausgewählten Diensten geht es stets um zwei Dinge: Entweder darum, Inhalte, die man für empfehlens- oder bemerkenswert hält, mit einer ständig wachsenden Community von Informationshungrigen zu teilen; oder aber darum, für sich selbst sinnvolle Bookmark-Listen anzulegen, auf die man überall auf der Welt und nicht nur am eigenen Rechner Zugriff hat.

Wir haben unsere Auswahl von Diensten dabei auf deutschsprachige konzentriert - wenn man von Del.icio.us absieht, an dem man einfach nicht mehr vorbeikommt: Die Seite gehört längst zu den populärsten Angeboten weltweit. Für die erste Nutzung ist in der Regel eine kurze Anmeldung nötig, die aber grundsätzlich kostenlos ist.

Delicious: Der US-Dienst war eines der Vorbilder für Social-Bookmarking-Dienste und gehört zu den populärsten überhaupt. Das Leistungsspektrum ist vergleichbar mit denen der anderen hier vorgestellten - nur ist die Reichweite von Delicious ungleich höher. Hier bewegen Sie sich mit Ihren Links und Lesezeichen in einer weltweiten Community - natürlich in englischer Sprache.
Direkter Link zur Erstanmeldung

Mister Wong: Der deutsche Bookmark-Dienst ermöglicht das Sammeln von Internetverweisen für den privaten Gebrauch oder öffentlich - quasi als Tipp für die Allgemeinheit. Als gut und wichtig bewertet Wong Quellen, die von möglichst vielen Nutzern übernommen werden. Auch hier können Sie sich zu thematischen Gruppen zusammenfinden. So entstehen regelrechte Kataloge empfehlenswerter Webseiten und Artikel - die Wong-Macher setzen auf menschliche Kriterien statt auf Algorithmen und wollen so eine Alternative zu herkömmlichen Suchmaschinen schaffen.
Direkter Link zur Erstanmeldung

Webnews: Der deutschsprachige Dienst konzentriert sich auf das Sammeln und Teilen von Nachrichten im und aus dem Web. Die dort hinterlegten Links (und Nachrichten) werden von der Community bewertet und entsprechend in das Angebot eingeordnet. Die übermittelten Links können vom Einsender kommentiert werden. Webnews ist - anders als beispielsweise Google News - also keine bloße Nachrichtensammelseite, sondern eine, bei der die Mitglieder selbst die Redaktion sind und über die Gestalt der Seite entscheiden. Seinen Reiz bezieht Webnews aus den Diskussionsmöglichkeiten, der direkten Einbindung von Blog-Inhalten - und umgekehrt der Möglichkeit, ausgewählte Nachrichtenportfolios stets aktuell in eigene Blogs und Homepages einzubauen.
Direkter Link zur Erstanmeldung

Yigg: Yigg hat mit dem amerikanischen Dienst Digg mehr als nur die letzten drei Buchstaben gemein: Yigg funktioniert genau wie das große Vorbild, nur eben in deutscher Sprache. Auch hier kann man zu Inhalten verlinken, aber auch eigene Beiträge verfassen. Angemeldete Nutzer können die Inhalte bewerten und entscheiden so über die Positionierung. Kommentierung und Diskussion gehören zu den Standards. Besonders ist die Möglichkeit, sich zu Zirkeln von Gleichgesinnten zusammenzutun, deren Linkempfehlungen und Beiträge man dann als die jeweils wichtigsten Inhalte serviert bekommt. Wer will, macht Yigg also zusammen mit anderen zur personalisierten Fachzeitschrift, deren Inhalte von überall aus dem Netz kommen können.
Direkter Link zur Erstanmeldung

Artikel
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Aktuelles Heft
Titelbild
Unsere Bestseller
  • HBM 9/2012
    Schwerpunkt
    So funktioniert moderner Vertrieb

    Zum Heft
  • HBM 12/2012
    Change Management
    In Zeiten schnellen Wandels

    Zum Heft
  • HBM 5/2013
    Geschickter verhandeln
    Wie Sie Emotionen klug einsetzen und auch in komplexen Situationen gute Ergebnisse erzielen

    Zum Heft
Nach oben