Was tun Leute während einer Konferenzschaltung?

Kommunikation:

Von Gretchen Gavett
25. August 2014
Getty Images

In Kürze: Lesen Sie diesen Text etwa während einer Telefonkonferenz? Vielleicht sogar auf dem stillen Örtchen? Die Autorin Gretchen Gavett hat eine gute Nachricht für Sie: Sie sind nicht alleine. Es sieht so aus, als ob viele Arbeitnehmer in den USA alle Mögliche tun anstatt ihren Kollegen anderorts via Telefon zuzuhören. Das weltgrößte Unternehmen für Konferenzschaltungen Intercall hat eine Untersuchung veröffentlicht, wonach 65 Prozent der befragten Teilnehmer von Telefonkonferenzen sich auf eine andere Arbeit konzentrierten, 63 Prozent E-Mails schrieben, 55 Prozent Essen zubereiteten oder aßen und 47 Prozent die Toilette aufsuchten.

Die Anzahl derer, die sich in Konferenzschaltungen inzwischen per Handy einwählen, ist über die Jahre gewachsen - 2013 waren es bereits 21,2 Prozent. Das erleichtert es, währenddessen etwas anderes zu ledigen. Die Befragten gaben unter anderem an, während der Telefonkonferenzen Videospiele zu spielen, online zu shoppen oder gar eingeschlafen zu sein.

Interessant wird es, wenn man sich die ungewöhnlichen Orte anschaut, wo die Befragten während der Telefonkonferenz wirklich weilten: Darunter waren Angaben wie "In einem Pool in Las Vegas", "Disney World", "Umkleidekabine", "Notaufnahme" oder "Im Wald auf Wanderschaft".

Für Rob Bellmar, Vice President of Conferencing and Collabroration bei Intercall sind die Ursachen dafür hauptsächlich in der Technologie zu finden, die unsere Art zu kommunizieren grundlegend verändert hat. Auch die vielen Meetings würden zu dem Problem beitragen: "Das bringt Menschen dazu Aktivität mit Produktivität zu verwechseln".

Seite
1
2
Artikel
Kommentare
0
Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© Harvard Business Manager 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Nach oben