Warum Manager den Ruhestand fürchten

Lebensphasen:

Von Manfred F. R. Kets de Vries
4. März 2014
Ruhestand: Manager haben Angst vor der Bedeutungslosigkeit
DPA

Ruhestand: Manager haben Angst vor der Bedeutungslosigkeit

In Kürze: Die Abschiedsreden sind gehalten, der Schlüssel zum Unternehmen abgegeben - nun beginnt der Ruhestand, ein neues Leben zu Hause mit der Familie. Für manche Führungskräfte ist dies allerdings eine Horrorvorstellung, berichtet der renommierte Psychologe und Insead-Professor Manfred Kets de Vries. Vor allem, wenn sie für ihre Karriere ihr Privatleben vernachlässigt haben, fühlen sich Ex-CEOs im Ruhestand oft leer und ohnmächtig.

In den meisten Unternehmen macht man sich wenig Gedanken über die psychologischen Folgen der Pensionierung. Führungskräfte werden einfach fallen gelassen, sobald sie das Rentenalter erreicht haben. Deshalb plädiert Kets de Vries für eine Kultur des Übergangs: Warum nicht eine Zeitlang auf das enorme Wissen der Ex-Manager zurückgreifen und sie als Berater oder in Projekten weiter beschäftigen? Das Ergebnis wäre eine Win-Win- Situation: Führungskräfte fühlen sich weiter gebraucht und leisten wertvolle Arbeit für das Unternehmen, in dem sie so lange an der Spitze standen.

Artikel
Kommentare
1
thomasholzer 11.03.2014

Gute Idee!
Es kommt auf die Beteiligten an! Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ich als bisheriger Manager und "Macher" die Rolle des "Beraters" annehmen kann. Als Manager bin ich verantwortlich für Umsetzung, als Berater gebe ich Empfehlungen! Entscheidend ist auch, dass sich ehemalige Manager in ihrer Beraterrolle ihren Nachfolgern gegenüber zurücknehmen können, denn diese sind nun die "Macher"! Nur dann kann der Wissenstransfer zum Wohle aller Beteiligten sinnvoll gestaltet werden.

Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© 2014 Harvard Business Publishing
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Die neuesten Blogs
Nach oben