Die drei größten Fehler beim Netzwerken

Karriere:

Von Dorie Clark
24. Februar 2014
Manchen Leuten fällt es leicht, Kontakte zu knüpfen. Doch in Hierarchien gilt es, beim Netzwerken einige Regeln zu beachten.
Corbis

Manchen Leuten fällt es leicht, Kontakte zu knüpfen. Doch in Hierarchien gilt es, beim Netzwerken einige Regeln zu beachten.

In Kürze: Beziehungen sind häufig wichtiger für den beruflichen Erfolg als die tatsächliche Leistung am Arbeitsplatz. Doch es ist gar nicht so leicht, mit den entscheidenden Personen in Kontakt zu treten. Gerade diejenigen, die in der Rangordnung über einem stehen, haben meist wenig Interesse an einem intensiveren Austausch - und ihre Zeit ist begrenzt. Das hat seinen Grund: Sie sind sicher nicht der Einzige, der sich um ihre Aufmerksamkeit bemüht.

Viele einflussreiche Führungskräfte erhalten Hunderte E-Mails am Tag, und wenn sie in der Öffentlichkeit stehen, ein Vielfaches davon. Um die für Sie wichtigen Entscheider trotzdem in Ihr Netzwerk zu integrieren, sollten Sie drei Kardinalfehler vermeiden, die im Alltag erstaunlich häufig zu beobachten sind: die Rangordnung missachten, keine Gegenleistung anbieten und den Vorteil Ihrer Bekanntschaft nicht deutlich herausarbeiten.

Seite
1
2
Artikel
Kommentare
1
rjesske 25.02.2014

super,
eine Kurzanleitung für Vetternwirtschaft und Arschkriecherei.

Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© 2014 Harvard Business Publishing
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Die neuesten Blogs
Nach oben