Nicht das Wie, das Was ist wichtig

Editorial:

Von Christoph Seeger
15. Mai 2018
Getty Images

Change-Management müssten Unternehmen eigentlich beherrschen. Immerhin ist es fast ein Vierteljahrhundert her, dass Vordenker John P. Kotter seinen bahnbrechenden Beitrag in der Harvard Business Review veröffentlichte (Titel der deutschen Übersetzung: "Acht Kardinalfehler bei der Transformation"). Die darin enthaltene Anleitung "Erneuern Sie Ihre Organisation - in acht Schritten" hatten sich viele Führungskräfte ausgedruckt und an die Wand gehängt. Die seitdem erschienenen Veröffentlichungen zum Thema füllen Regale, ein nennenswerter Teil der Beraterindustrie lebt davon, Unternehmen beim Wandel zu unterstützen. Kotter selbst legte mit seinem Buch "Accelerate" nach, in dem er "Die Kraft der zwei Systeme" beschrieb, so der Titel seines Artikels im Harvard Business Manager.

Und trotz alldem, so zeigen es viele Studien, scheitern nach wie vor drei Viertel aller Change-Projekte. Warum? Die Umsetzung ist jedenfalls nicht mehr das entscheidende Problem, sagt Anand Narasimhan. Der Leadershipprofessor von der Wirtschaftshochschule IMD in Lausanne zeichnet mit seinem Kollegen Jean-Louis Barsoux für unsere Titelgeschichte verantwortlich. Die Forscher haben herausgefunden, dass im Vorfeld von Transformationsvorhaben grundsätzliche Fehleinschätzungen passieren. Vor allem wenn das Umfeld komplex und das Tempo hoch sei, neigten Manager zu überhasteten Entscheidungen, mit denen sie das ganze Unterfangen in die falsche Richtung leiteten. Es geht also erst mal nicht darum, wie der Wandel ablaufen soll, sondern um die Frage, was überhaupt verändert werden muss. Das klingt ein wenig banal, macht am Ende aber den Unterschied. Auch in Narasimhans Beitrag gibt es eine Anleitung: "Die fünf Aufgaben verstehen". Also: Werfen Sie schon mal den Kopierer an. Denn diese Seite gehört ab heute an die Wand hinter Ihrem Schreibtisch.


Endlich Erfolg mit Change-Management


Kleiner Tipp: Die Umsetzung ist nicht das Problem. Das Geheimnis liegt in der Vorbereitung.


Zum Autor
Christoph Seeger ist Chefredakteur des Harvard Business Managers.
Artikel
© Harvard Business Manager 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Die neuesten Blogs
Nach oben