Sieben Tipps für bessere Stimmung

Motivation:

Von Tony Schwartz
6. Mai 2014
Corbis

Als Führungskraft haben Sie sehr viele Möglichkeiten, Ihren Mitarbeitern ein Umfeld zu bieten, in dem sie regelmäßig neue Energie tanken können. Sie brauchen nur mit gutem Beispiel voranzugehen und eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Mitarbeiter den Mut finden, sich in regelmäßigen Zeitabständen zu regenerieren. Was Sie besser machen können und was Sie vermeiden sollten:

Gönnen Sie sich eine richtige Mittagspause

Stehen Sie von Ihrem Schreibtisch auf, und verlassen Sie am besten das Büro, um nach der Pause erholt und konzentriert wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückzukehren. Dann werden Ihre Mitarbeiter den Mut haben, sich mittags ebenfalls eine Pause zu gönnen.

Kommunizieren Sie Ihre Wertvorstellungen

Wertschätzung zu erfahren gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Schreiben Sie Ihren Mitarbeitern einmal pro Woche ein Memo mit ein paar anerkennenden Worten. Drücken Sie sich dabei so präzise wie möglich aus, damit der Mitarbeiter weiß, was Sie an ihm besonders schätzen.

Schaffen Sie eine Kultur der Kreativität

Reservieren Sie einen möglichst locker und zwanglos gestalteten Raum für kreatives Denken und Brainstorming. Beraumen Sie regelmäßige Treffen (mindestens alle zwei Wochen) an, in denen die Kollegen neue Ideen entwickeln, über langfristige Projekte diskutieren oder Strategien festlegen.

Zeigen Sie leidenschaftliches Engagement

Erklären Sie den anderen, wofür Sie sich einsetzen und welche höhere, über bloßen Profit hinausgehende Mission Sie verfolgen. Falls Sie keine klare Mission vor Augen haben, nehmen Sie sich Zeit, darüber nachzudenken. Was motiviert Sie jeden Morgen aufzustehen? Was für einen Wert versuchen Sie in der Welt zu schaffen? Und warum sollten Ihre Mitmenschen sich ebenfalls leidenschaftlich für dieses Ziel engagieren?

Gehen Sie Konflikten nicht aus dem Weg

Eine schwierige Situation zu ignorieren richtet normalerweise mehr Schaden an, als offen und ehrlich darüber zu sprechen. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Gespräch: Gehen Sie nicht von vornherein davon aus, dass Sie recht haben, sondern lassen Sie sich offen und voller Neugier auf die Diskussion ein.

Versuchen Sie nicht, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun

Bemühen Sie sich, den Menschen im Gespräch Ihre ganze Aufmerksamkeit zu widmen, und hören Sie ihnen zu, ohne sie zu unterbrechen. Wenn Sie in der Lage sind, ihre Worte anschließend zu wiederholen, wissen Sie, dass Ihnen das gelungen ist.

Seien Sie nicht egozentrisch

Man gerät leicht in Versuchung, sich selbst in den Mittelpunkt des Geschehens zu rücken. Versuchen Sie, Ihre eigenen Bedürfnisse hintanzustellen, um den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter besser gerecht zu werden.

Lesen Sie dazu unsere aktuelle Edition "Der fitte Manager".

Zum Autor
Tony Schwartz ist Präsident und CEO von The Energy Project und der Autor des Buches Be Excellent at Anything. Werden Sie ein Fan von The Energy Project auf Facebook und folgen Sie ihm auf Twitter.com/TonySchwartz und Twitter.com/Energy_Project.

Artikel
© Harvard Business Manager 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Die neuesten Blogs
Nach oben