Skandinavischer Führungsstil

Führung:

20. Oktober 2015

Lars Rebien Sørensen ist der beste CEO der Welt. Das ist das Ergebnis unseres diesjährigen Rankings der 100 besten Topmanager. Sie kennen Sørensen nicht? So geht es sicher einigen Lesern. Der CEO des dänischen Pharmakonzerns Novo Nordisk beherrscht nicht gerade die Schlagzeilen, sein Unternehmen ist ein stiller Riese. Novo Nordisk stellt seit den 20er Jahren Medikamente zur Behandlung von Diabetes her. Heute kontrolliert der Konzern rund die Hälfte des Weltmarktes für Insulinprodukte.

Sørensen selbst ist ein uneitler, ja geradezu bescheidener Vorstandsvorsitzender. Er pflegt einen, wie er sagt, "skandinavischen Führungsstil", ist also ein konsensorientierter Managertyp. Gepunktet hat er bei knallharten Erfolgskennzahlen: Bei unserer Messgröße für die Renditeentwicklung (finanzieller Erfolg) belegt er Rang 6. Sørensen schnitt aber auch bei unserer neuen Kennzahl für Nachhaltigkeit (gewichtet mit 20 Prozent) hervorragend ab (Platz 15). Deren Einführung wurde Investmentlegende Warren Buffett (finanzieller Erfolg: Rang 23) zum Verhängnis. Sein schlechtes Abschneiden beim Thema Nachhaltigkeit (Platz 798 von rund 900 untersuchten CEOs) verwies ihn auf den Gesamtrangplatz 101.

Bester deutscher Vorstandsvorsitzender ist in diesem Jahr Elmar Degenhart von Continental auf Platz 4. Ein anderer Deutscher hat wohl seinen letzten Auftritt in unserem Ranking: Martin Winterkorn, der wegen manipulierter Abgaswerte als CEO von Volkswagen zurückgetreten ist. Da unsere Studie vor Beginn der Affäre abgeschlossen war, haben wir uns entschieden, Winterkorn im Ranking (Platz 20) zu belassen. Die gesamte Rangliste und ein Interview mit dem Sieger Lars Sørensen finden Sie ab Seite 8.


Der beste CEO der Welt


Großes Harvard-Ranking der 100 besten Manager: Ein Europäer schlägt die US-Elite


Artikel
© Harvard Business Manager 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Nach oben