So werden Sie ein guter Redner

Selbstmanagement:

Von Peter Sims
19. April 2013

Vor einem Auftritt als Redner fragen mich Menschen häufig um Rat. Das liegt daran, dass ich mittlerweile viel Erfahrung als professioneller Redner habe. Offenbar gibt es für viele Menschen kaum eine schlimmere Vorstellung, als eine Rede vor Publikum zu halten.

Reden vor Publikum: Wacklige erste Schritte
Corbis

Reden vor Publikum: Wacklige erste Schritte

Das ist verständlich: Nicht jeder ist ein Naturtalent. Ich auch nicht. Aber heute trete ich einmal pro Woche als professioneller Redner auf - für Honorare, die ich mir vor ein paar Jahren nicht einmal vorstellen konnte. Um dorthin zu kommen, wo ich heute bin, musste ich einige schwierige und schmerzvolle Erfahrungen machen und viel Kritik einstecken.

Tatsache ist, dass jeder kreative Prozess erst dann Fahrt aufnimmt, wenn wir bereit sind, uns von ganz unten hochzuarbeiten. Dabei ist es egal, ob es um einen öffentlichen Vortrag, eine Innovation oder Klavierspielen geht.

So beschreibt auch Ed Catmull die Kreativ-Leistungen, die der Mitbegründer und President des Animationsfilmstudios Pixar seit mehr als 30 Jahren begleitet und untersucht. Erfolg stellt sich in der Regel erst nach langem Üben ein.

Auf dem Weg zur Könnerschaft gibt es viele Ratschläge. Sie sind meistens gut gemeint, aber schwierig umzusetzen.

Den besten Rat habe ich von dem früheren New Yorker Gouverneur Mario Cuomo bekommen. Als Cuomo in meinem Abschlussjahr das Bowdoin College besuchte, sollte ich ihn herumführen. Gemeinsam mit dem Kommunikationschef des Bowdoin College, Scott Hood, holte ich den Gouverneur am Flughafen von Portland, Maine, ab. Auf der 40-minütigen Rückfahrt nach Brunswick fragte ich ihn, wie er so ein ausgezeichneter Redner geworden sei.

Anfangs an der Jurafakultät sei er ein miserabler Redner gewesen, sagte Cuomo. Doch dann begann er, nur noch Themen öffentlich vorzutragen, an die er leidenschaftlich glaubte und die er bis ins Detail kannte.

Heute gebe ich seinen Rat häufig weiter, ergänze ihn allerdings noch um einen weiteren Punkt: Kenne Deine Zuhörer.

Seither habe ich zahlreiche Geschichten über die wackligen ersten Schritte der besten Redner gehört - zum Beispiel Daniel Pink, Malcolm Gladwell oder Hillary Clinton.

Auch ich habe anfangs versagt, obwohl ich Cuomos Rat kannte. Erinnern Sie sich, was ich anfangs über gut gemeinte Ratschläge gesagt habe, die schwer umzusetzen sind?

Meine erste Rede auf Honorarbasis an der Universität von Cincinnati ging völlig daneben. Nach der Rede erhielt mein Agent folgende E-Mail. Die Namen habe ich aus Datenschutzgründen geändert.

Seite
1
2
3
Artikel
Kommentare
0
Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© 2013 Harvard Business Publishing
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Die neuesten Blogs
Nach oben