Wie Sie weiter empfohlen werden

Blog:

Von Dorothee Echter
30. Oktober 2012

Eigentlich klingt es leicht: Sie ergreifen die Initiative und rufen zum Beispiel eine geschätzte Geschäftspartnerin an, um Ihr eine Person zu empfehlen. In unserem hektischen Alltag eine solche Initiative zu ergreifen, ist eine größere Hürde, als gemeinhin angenommen wird. Denn die Empfehlenden brauchen dazu vor allem eines: Sicherheit. Mit einer solchen Empfehlung stellen sie sich selbst ein Zeugnis aus, sie vergrößern oder vermindern ihre eigene Reputation. Wer empfohlen werden will, muss daher Sicherheit erzeugen, indem er die folgenden acht Regeln beachtet:

Kontakte schaffen: Wer selbst Menschen empfielt, hat es bei eigenen Empfehlungswünschen später leichter
Corbis

Kontakte schaffen: Wer selbst Menschen empfielt, hat es bei eigenen Empfehlungswünschen später leichter

1. Zeigen Sie gute Manieren, ein einwandfreies Erscheinungsbild, hochkarätiges, höfliches Auftreten auf Augenhöhe. Was sich so schlicht anhört, ist tatsächlich äußerst brisant. Schon manche Empfehlung ist an diesen scheinbaren Nichtigkeiten gescheitert.

2. Stehen Sie zur eigenen Großartigkeit, denn niemand möchte eine bescheidene Maus empfehlen, sondern jeder will eine echte Trouvaille, eine einzigartige Persönlichkeit.

3. Kommunizieren Sie knapp und treffend über sich selbst. Sie benötigen einen Text von nur circa zehn bis zwanzig Worten, den der Empfehlende weiterleiten kann und folgende Fragen beantwortet: Wer ist das und was wünscht er oder sie? Niemand empfiehlt jemanden, der seitenlange E-Mails oder zehn Minuten am Telefon benötigt, um zu sagen, wer er oder sie ist und was er oder sie will. Haben Sie kein eigenes Kurz-Statement, muss sich der Empfehlende selbst etwas ausdenken. Das macht große Mühe, und deshalb finden die meisten möglichen Empfehlungen einfach nicht statt!

4. Behalten Sie eine völlig unkomplizierte, gut gelaunte Haltung. Das gilt ganz besonders bei Absagen, wenn Sie sehr lange gar nichts hören, bei unfreundlichen, unkorrekten oder negativen Botschaften. Nichts ist schlimmer, als wenn die Empfohlenen dann nachfassen: Haben Sie die Empfehlung von Frau Professor Huber eigentlich erhalten? Oder wenn sie richtigstellen: … möchte ich noch betonen, dass ich im Grunde Generalist bin …". Oder wenn Sie um Feedback bitten: "Teilen Sie mir doch bitte mit, warum Sie mich nicht für geeignet halten." Sie sollten immer in guter Erinnerung bleiben, darum geht es.

5. Zeigen Sie Dankbarkeit, und zwar sichtbar (nicht nur "im Herzen"), durch Dankesbriefe, Geburtstags- und Weihnachtskarten und kleine Geschenke.

6. Sprechen Sie selbst Empfehlungen aus. Je mehr und öfter Sie selbst positiv andere empfehlen, desto öfter wird man bei Vorschlägen an Sie denken.

7. Die Schilderung der Kompetenzen, Leistungen und Erfolge einer empfohlenen Person, ist für eine Empfehlung im Topmanagement überflüssig. Viele halten das immer noch für die Hauptsache. Die Leistung gilt bereits durch die Tatsache der Empfehlung selbst als erwiesen. Wenn ein Vorstand sich etwa für eine Topberaterin einsetzt, und diese nun anfängt, ihre Kompetenzen im Detail beweisen zu wollen, dann entstehen Zweifel an ihrer Qualität, und zwar mit jedem Satz mehr.

8. Lassen Sie alles weg, was nicht Topmanagement-affin ist, zum Beispiel den Versuch, mit Argumenten zu überzeugen: "Sie brauchen in Osteuropa einen CEO mit Sprachkenntnissen, deshalb bin ich der Beste …". Oder mit Gegenleistungen zu verführen: "Ich könnte Ihnen dort Aufträge verschaffen …", oder moralischen Druck auszuüben: "Damals in USA habe ich Sie auch empfohlen" oder gar zu drängeln: "Könnten Sie mich bitte bald empfehlen, da ich kündigen muss".

Seite
1
2
Artikel
Kommentare
1
Kleinschnittger 30.10.2012

Kann ich nur voll und ganz bestätigen. Ich bin gerade in der Gründungsphase meines Unternehmens. Netzwerk und Empfehlung sind existenziell für den Erfolg eines start-ups.

Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© Harvard Business Manager 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Aktuelles Heft
Titelbild
ANZEIGE
Unsere Bestseller
  • HBM 9/2012
    Schwerpunkt
    So funktioniert moderner Vertrieb

    Zum Heft
  • HBM 12/2012
    Change Management
    In Zeiten schnellen Wandels

    Zum Heft
  • HBM 5/2013
    Geschickter verhandeln
    Wie Sie Emotionen klug einsetzen und auch in komplexen Situationen gute Ergebnisse erzielen

    Zum Heft
Folgt uns auf Facebook
Nach oben