So bleiben Karriere-Paare glücklich

Work-Life-Balance:

Von Jackie Coleman und John Coleman
17. August 2012

Vorzeigepaar Angelina Jolie und Brad Pitt: Wie lassen sich Beziehung und Karriere unter einen Hut bringen?
DPA

Vorzeigepaar Angelina Jolie und Brad Pitt: Wie lassen sich Beziehung und Karriere unter einen Hut bringen?

Wie lassen sich Job und Ehe unter einen Hut bringen? Diese Frage wird immer wichtiger: Zwischen 1996 und 2006 ist in den USA der Anteil der Ehepaare mit zwei Einkommen um 31 Prozent gestiegen. Heute sind in diesem Land 47,5 Prozent aller verheirateten Paare Doppelverdiener. In Kanada liegt dieser Anteil bei rund70 Prozent, in Großbritannien haben etwa zwei Drittel der verheirateten Paare zwei Einkommen (In Deutschland liegt der Anteil nach Zahlen des Statistischen Bundesamts bei 52 Prozent, Anm. d. Red.).

Viele Ehen scheitern an Gründen, die mit dem Beruf verbunden sind. Erst kürzlich haben Autoren wie Anne-Marie Slaughter mit ihrem Text "Why Woman still can't have it all" in "The Atlantic" und Froma Harrop mit ihrer Erwiderung "News Flash: No one can have it all" eine Debatte darüber angeheizt, wie Work-Life-Balance funktionieren kann. Eine zentrale Frage ist dabei, wie Verheiratete (oder Menschen, die in einem eheähnlichen Verhältnis leben) dafür sorgen können, dass ihr Berufs- und ihr Privatleben gut harmonieren.

Zu den Autoren
Jackie Coleman hat als Ehe-Beraterin gearbeitet und entwickelt derzeit Bildungsprogramme für den amerikanischen Bundesstaat Georgia. Ihr Ehemann John Coleman ist Co-Autor des Buches "Passion & Purpose: Stories from the Best and Brightest Young Business Leaders" . Er twittert regelmäßig unter @johnwcoleman.
Wir selbst gehören auch zu dieser Gruppe, und wir haben schon oft über die folgende Frage diskutiert: Wie lassen sich Ehe und Karriere gleichzeitig managen? Als frühere Ehe-Beraterin kennt Jackie die Probleme, vor denen Paare stehen. Wir selbst hatten unsere eigenen Herausforderungen: Zum Beispiel, als wir in verschiedenen Städten lebten oder versuchten, unsere Reisepläne zu koordinieren. Aber wir sind überzeugt, dass es möglich ist, sowohl Ehen als auch Karrieren aktiv zu managen. Unser Ziel ist es herauszufinden, wie das gelingen kann. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Hier sind einige unserer Gedanken, die auf Forschung und auf unseren eigenen Erfahrungen basieren.

Formulieren Sie Ihre Erwartungen.

Unausgesprochene Erwartungen führen in einer Beziehung oft zu Enttäuschungen und Missverständnissen. Der erste Schritt zu einer gesunden Ehe und einem Plan für zwei Karrieren besteht darin, Erwartungen zu formulieren - von täglichen Routinen bis hin zu der Art und Weise, wie Sie arbeiten. Brauchen Sie nach einem harten Tag im Büro erst einmal Zeit, um abzuschalten? Oder brauchen Sie jemanden, mit dem Sie die Ereignisse des Tages durchsprechen können? Ziehen Sie kurzen, regelmäßigen Kontakt vor (wie zum Beispiel Anrufe oder E-Mails)?

Oder bevorzugen Sie längere, persönliche Zeit zusammen am Abend? Wie sehen Ihre Erwartungen aus bezüglich Urlaub, gemeinsamen Mahlzeiten, der Kinderbetreuung oder Geld? Diese Dinge im Vorfeld zu klären kann Ihnen helfen, bewusste Entscheidungen zu treffen oder Kompromisse zu schließen. Das ist viel besser, als mit ungesprochenen Vorlieben in Konflikt zu geraten.

Planen Sie Zeit für Ihren Partner ein.

Der durchschnittliche Arbeitnehmer in den USA verbringt täglich 7,6 Stunden bei der Arbeit. Viele Berufstätige arbeiten doppelt so lange. Wenn Sie im Büro sind, planen Sie Zeit ein für Meetings, Besprechungen oder für Ihre eigenen Arbeitsziele. Auch andere Dinge schaffen es in Ihren Kalender: Ihr Training, Frühstück mit Freunden, Vorstandssitzungen oder gemeinnützige Arbeit. Aber wie viel Wert legen Sie darauf, Zeit für Ihren Partner einzuplanen? Eines der nützlichsten Dinge ist es, mit der selben Akribie gemeinsame Zeit zu planen. Viele Berufstätige leben nach Ihrem Kalender. Wenn Sie nicht genauso rigoros Zeit für Ihren Partner reservieren, wie für Ihre Geschäftspartner, kann Ihre wichtigste Beziehung darunter leiden.

Gönnen Sie sich im Job kleine Freiheiten.

Was passiert, wenn ein Arbeitsmeeting zur gleichen Zeit wie ein privater Termin stattfindet? Wie viele Wochenenden und Abende gehen drauf, wenn Sie "nur kurz" etwas fertigmachen machen wollen? Viele Berufstätige verfallen in die Gewohnheit, Freizeit zu opfern zu Gunsten von zusätzlichen Arbeitsstunden. Machen Sie es anders: Opfern Sie ab und zu etwas Arbeitszeit, und investieren Sie diese Zeit in Ihren Partner.

Seite
1
2
Artikel
Kommentare
1
aaronmink 03.04.2014

test tets test 456789

Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© Harvard Business Manager 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Die neuesten Blogs
Nach oben