Was Arbeitgeber wirklich attraktiv macht

Unternehmenskultur:

Von Tony Schwartz
30. September 2011

Mitarbeiter, die mit Herzblut ihrer Arbeit nachgehen und sich ihrem Arbeitgeber verpflichtet fühlen, sind deutlich produktiver, sorgen für eine höhere Zufriedenheit der Kunden und überflügeln die weniger Engagierten mit Leichtigkeit. Das belegen mehr als 100 Studien. Doch nur 20 Prozent der Mitarbeiter weltweit sagen von sich selbst, dass sie engagiert ihrer Arbeit nachgehen. Das ist ein Zustand, der für niemandem gut ist. Was also ist die Lösung? Wie können Arbeitgeber und Arbeitnehmer zugleich profitieren?

Die Lösung: Attraktive Arbeitgeber gehen anders mit ihren Mitarbeitern um. Statt zu versuchen immer mehr aus den Menschen herauszuholen, sollten die Manager in ihre Mitarbeiter investieren, ihre vier zentralen Bedürfnisse - körperliche, emotionale, mentale und spirituelle - ansprechen. Dann sind die Menschen auch befreit, motiviert und inspiriert, jeden Tag das Beste aus sich herauszuholen. Das ist gesunder Menschenverstand. Setzen Führungskräfte energiegeladene Menschen auf Diät und entziehen ihnen essentielle Nährstoffe, sind sie - wenig überraschend - am Ende unterernährt, wenig engagiert und kaum in der Lage sind, ihr Bestes zu geben.

Wir brauchen genügend Geld, um anständig leben zu können. Doch es reicht nicht, nur dieses Bedürfnisses zu erfüllen, wir leben nicht vom Brot allein. Denken Sie einen Moment darüber nach: Was lässt Sie morgens begeistert zur Arbeit zu gehen, was motiviert Sie, sich so loyal wie möglich gegenüber ihrem Arbeitgeber zu verhalten?

Vorbildliche Unternehmen halten sich an die folgenden 12 Punkte:

Zum Autor
Tony Schwartz ist Präsident und CEO von The Energy Project und der Autor des Buches Be Excellent at Anything. Werden Sie ein Fan von The Energy Project auf Facebook und folgen Sie ihm auf Twitter.com/TonySchwartz und Twitter.com/Energy_Project.

1. Sie zahlen Mitarbeitern einen existenzsichernden Lohn. Viele Unternehmen erfüllen diesen Anspruch nicht bei vielen ihrer Arbeitsplätze. Nichts ist unanständiger, als einem CEO mehrere Millionen Dollar pro Jahr zu zahlen, während seine Mitarbeiter für eine volle Stelle einen Lohn erhalten, der unter der Armutsgrenze liegt.

2. Attraktive Arbeitgeber zahlen allen Mitarbeitern eine Beteiligung am Erfolg des Unternehmens - in Form von Gewinnbeteiligungen, Aktienoptionen oder leistungsbezogenen Prämien. Wenn die Firma gut läuft, sollten alle Mitarbeiter davon profitieren.

3. Sie schaffen eine Arbeitsumgebung, die sicher, komfortabel und ansprechend ist. Büros sollten so gestaltet sein, dass sie den Mitarbeitern eine Privatsphäre erlauben, Zusammenarbeit ermöglichen und auch Raum für Entspannung bieten.

4. Sie bieten gesunde und hochwertige Lebensmittel, möglichst zu niedrigen Preisen an. Das gilt auch für eventuell vorhandene Verkaufsautomaten.

5. Sie schaffen Räume oder Plätze, die Mitarbeiter zur Ruhe und zur Regeneration nutzen können. Sie ermuntern sie zu regelmäßigen Pausen. Im Idealfall erlauben Führungskräfte kurze Mittagsschläfchen, was die Produktivität in den folgenden Stunden deutlich erhöht.

Seite
1
2
Artikel
Kommentare
0
Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© Harvard Business Manager 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
ANZEIGE
Folgt uns auf Facebook
Nach oben