Mentale Hürden überspringen

24. August 2011

3. Teil: Ausdauer und Gelenkigkeit

"Ausdauernde" Führungskräfte weisen eine ausdifferenzierte Konfliktfähigkeit auf. Diese schmerzhafte Ausdauerleistung fördert unmittelbar individuelle Kreativität und Innovation im Unternehmen. Wird Andersartigkeit von Meinungen nicht respektiert, gibt es kaum Raum für kreative Verknüpfungen. Mentale Konfliktfähigkeit entspricht exakt der sensorischen Ausdauer, weil man sich nicht nur mit der eigenen Sichtweise konstruktiv auseinander setzen muss, sondern mit ganz vielen. Das hat nichts mit devoter Leidensfähigkeit zu tun, sondern mit Reflektieren, Hinterfragen und Spannungen aushalten zu können. Ohne dem Zulassen und Integrieren anderer Meinungen und Perspektiven stehen Führungskräfte mental schon am Rande des Faschismus, der bekanntlich von Ausgrenzung und Abwertung lebt und damit alle Vorteile der kollektiven Intelligenz vergeudet.

Als "gelenkige" Führungskraft hingegen können sie Neid, Missgunst oder Überheblichkeit in Beziehungen gut minimieren, was sofort echtes Interesse an anderen Menschen zur Folge hat. Ohne Ego wird jede Begegnung zur Quelle der Inspiration. Gelenkigkeit kann aber auch als überpersonelle Beziehungsfähigkeit verstanden werden. Sie sind dann in der Lage mit einem Auge auf die Strategie zu schauen und gleichzeitig den Blick auf das operative Geschäft nicht zu verlieren oder die Interessen von Einkauf und Vertrieb gleichermaßen zu wahren. Die Vernetzung mit verschiedenen Bereichen innerhalb und außerhalb des Unternehmens sind essentielle Erfolgstreiber. Ausgehend von einer hohen Beziehungsfähigkeit, können sie loyale Bindungen im Netzwerk so pflegen, dass Vertrauen entsteht. Ohne Vertrauen ist eine hohe Flexibilität in der Organisation nicht möglich. Beziehungsschwache Führungskräfte verstecken sich hinter Prozessen und Policen oder hängen grundsätzlich ihr Fähnchen nach dem Wind. Ohne die mentale Gelenkigkeit als Fähigkeit vielfältige Beziehungen und verschiedene Ansprüche zu halten, werden Führungskräfte entweder zum Söldner des eigenen Vorteils oder machen sogar Karriere vom Bedenkenträger zum Würdenträger und damit zum Parasiten aller echten Leistungsträger.

Fazit

Zusammen genommen erzeugt die mentale Fitness von Führungskräften die Kernkompetenzen Kooperations-, Lern-, Innovationsfähigkeit und kollektive Fokussierung auf die Kunden. Mentale Defizite beeinträchtigen - entsprechend einer körperlichen Verletzung - die Leistungsfähigkeit. Leugnet ein Manager beispielsweise seine Verantwortung bewusst oder unbewusst und kann sie auch nicht erlernen, lähmt er seine Führung. Dagegen ziehen fehlende Konfliktkultur und ein schwaches Beziehungsgeflecht oft Beliebigkeit und Opportunismus in der Führung nach sich. Als Ergebnis stehen oft die zwei beliebtesten Managementfehler: Viele visionäre Fantasien ohne Handlungen oder viele Handlungen ohne ein echtes Ziel.

Eine mangelnde mentale Kondition liegt nicht ausschließlich an den betroffenen Führungskräften, sondern oft auch an zu schwachen systemischen Beratern, Personal, und Organisationsentwicklern, die selber zuwenig Fitness trainiert haben und zuwenig Kondition haben. Spitzenleistung braucht eben auch Spitzencoaches. Das gilt für ausgefeilte Taktiken genauso wie für die grundlegenden Fähigkeiten. In den Kaderschmieden der Zukunft wird das mentale Training für Führungskräfte keine exotische Abwechslung sein, sondern was es eben ist: eine konditionelle Grundbefähigung für Management und Führung.

Viel Spaß beim Training!

Seite
1
2
3
Artikel
Kommentare
0
Diskussionsregeln

Wir freuen uns über lebendige, konstruktive und inspirierende Diskussionen auf HBM Online. Um die Qualität der Debattenbeiträge sicherzustellen, werden unsere Moderatoren jeden Beitrag prüfen. Eine Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge mit vorwiegend werblichem, strafbarem, beleidigendem oder anderweitig inakzeptablem Inhalt werden von unseren Moderatoren gelöscht.

© Harvard Business Manager 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Die neuesten Blogs
Nach oben